Xiaomi: Entwicklung eigener Chips wohl eingestellt

Xiaomi Mi 10 Header

Nur wenige von euch werden sich vielleicht noch an den Surge S1 von Xiaomi erinnern, der 2017 vorgestellt wurde. Kein Wunder, denn der Mittelklasse-SoC war ein Versuch, den Xiaomi nicht weiter verfolgte. Mittlerweile heißt es sogar, dass die Entwicklung von eigenen Chips bei Xiaomi offiziell eingestellt worden sei.

Während man von der anderen Konkurrenz aus China gerade genau das Gegenteil hört, so scheint sich Xiaomi dazu entschieden haben, dass man den Fokus auf andere Dinge legt. Die Entwicklung und Pflege eines eigenen SoCs ist sehr teuer und intensiv.

Xiaomi ist mittlerweile ein enger Partner von Qualcomm und größtenteils auf die sehr bekannte Snapdragon-Reihe. Ab und zu greift man bei MediaTek zu, aber Xiaomi hat sich wohl mit der Abhängigkeit von Qualcomm zufriedengegeben. Was nicht heißt, dass man nicht irgendwann wieder einen Versuch wagt, nur nicht im Moment.

Redmi K30 Pro: Xiaomi hat OLED-Panel von Samsung eingekauft

Redmi K30 Pro Header

Xiaomi wird kommende Woche das Redmi K30 Pro in China vorstellen und es gibt nun nach und nach neue Details zum Android-Flaggschiff. Das ist bei Xiaomi in China so üblich, die meisten Details werden bis zum 24. März vermutlich bekannt…19. März 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).