Sony Xperia XZ2 (Compact) im Test: Mein Fazit in 10 Stichpunkten

Sony Xperia Smartphone Header

Das Sony Xperia XZ2 und Sony Xperia XZ2 Compact begleiten mich nun seit einigen Tagen im Alltag und es wird daher Zeit für ein kurzes Fazit.

Das Flaggschiff-Frühjahr wurde eingeläutet und nach dem Samsung Galaxy S9 und Huawei P20 Pro geht es nun in die nächste Runde: Das Sony Xperia XZ2 (Compact) steht an und nach einer kleinen Abstinenz wollte ich dann auch mal wieder so ein aktuelles Xperia-Flaggschiff von Sony testen. Und weil es beim S9 ganz gut ankam, habe ich mich wieder für ein Fazit in 10 Stichpunkten entschieden.

Sony Xperia Xz2 Test11

Sony Xperia XZ2 (Compact) Test als Video

Bevor wir zu meinen Stichpunkten und dem Fazit kommen wie immer der Hinweis, dass mir die Modelle ein Video Wert waren und falls euch dieses gefällt, dann würde ich mich über einen Daumen hoch bei YouTube freuen. Danke!

Abonnieren-Button YouTube

Sony Xperia XZ2 im Test: Meine Stichpunkte

  • Sony hat sich endlich für ein überarbeitetes Design und dünnere Displayränder entschieden, ich finde die Xperia-Modelle sehen aber immer noch nach Sony aus. Die Verarbeitung ist super und das Gerät fühlt sich hochwertig an. Das Modell ist jedoch verdammt rutschig, vor allem auf einer glatten Oberfläche wie einem Tisch. Das XZ2 gehört zu den größeren Smartphones und spielt in einer Liga mit dem Huawei P20 Pro oder Samsung Galaxy S9+ mit.
  • Das 5,7 Zoll große Display (FHD+, 18:9, keine Notch) ist gut, aber auch keine Wucht. Sony wirft zwar ein paar Begriffe wie HDR und Triluminos in den Raum, mir gefällt ein OLED-Display von Samsung, Apple oder Huawei jedoch besser. Aber: Lieber ein gutes LC-Display, als ein mageres OLED-Display wie beim Pixel 2.
  • Die Performance ist absolut in Ordnung, was man bei der Hardware aber glaube ich erwarten kann. Ich glaube dieser Punkt wird in Zukunft auch bald aus den Testberichten verschwinden, es sei denn ein Hersteller patzt hier massiv. Auch hier finde ich, dass das Gerät nicht an ein Pixel 2 mit reinem Android 8.1 herankommt, aber ein Kritikpunkt ist es auch nicht.
  • Bei der Software kann ich mich noch an die alten Sony-Zeiten erinnern, in denen das UI für mich zu den schlimmsten auf dem Markt gehört hat. Man sieht hier und da immer noch ein paar Einflüsse, aber da hat sich verdammt viel getan und es kommt nun sehr nah an Stock-Android heran. Wie ihr wisst gefällt mir Stock-Android am besten, danach kommt OnePlus und dann schon Sony, hätte ich vor ein paar Jahren auch nicht gedacht. Während meiner Testphase kam der April-Patch an, aber leider nutzt Sony hier Android 8.0 und noch kein Android 8.1. Außerdem hat man etwas viel zu viel Bloatware vorinstalliert.
  • Mit der Kamera war ich teilweise zufrieden, aber oft unzufrieden. Vor allem bei schlechteren Lichtverhältnissen schwächelte das XZ2 zu sehr, wobei man fairerweise dazu sagen musste, dass ich es auch parallel zum P20 Pro getestet habe und gegen dieses Modell jedes alt aussieht. Bei guten Lichtverhältnissen bekommt man gute Ergebnisse, aber das können in der heutigen Zeit alle. Der Fake-Bokeh-Effekt ist vorhanden, aber einer der schlechtesten auf dem Markt. Sony verbaut aber auch nur eine Kamera und die KI der App „Bokeh“ ist sehr bescheiden. Obwohl man die Kameras an andere Hersteller verkauft, hinkt man bei der Software bei den eigenen Modellen leicht hinterher. Schlecht ist sie nicht, die Konkurrenz ist in diesem Bereich einfach nur sehr gut geworden.

Sony Xperia Xz2 Test4

  • Der Kamerataste habe ich tatsächlich einen eigenen Punkt spendiert, denn ich freue mich, dass Sony immer noch an dieser festhält. Mochte ich schon früher, mag ich immer noch. Man kann mit der Taste die Kamera starten, mit einem leichten Drücken fokussieren und mit einem letzten Klick wird das Bild gemacht. Funktioniert einwandfrei und ist als einzelne Taste meiner Meinung nach sinnvoller als die aktuellen Assistant-Tasten. Würde ich mir nach diesem Tast tatsächlich auch bei anderen Modellen wünschen.
  • Die Xperia-Modelle haben sich vor allem bei der Akkulaufzeit einen guten Namen gemacht und trotz der 3180 mAh bin ich beim XZ2 sehr zufrieden damit gewesen. Es kommt nicht an ein P20 Pro heran, aber ich kam damit deutlich besser als mit dem S9 aus und dessen Akku ist nur minimal kleiner. Mit Hinblick auf die Größe und Dicke des Gerätes hätte ich hier aber mit noch mehr gerechnet.
  • Dafür gibt es bei Sony endlich Qi und da ich ein sehr großer Fan dieser Funktion bin hat mich das gefreut. Meine Wohnung ist mittlerweile damit ausgestattet und ich finde es gut, dass ich das Gerät überall ablegen und laden konnte.
  • Der Fingerabdrucksensor ist nun von der Seite auf die Rückseite gewandert und damit hat man sich leider von einem Alleinstellungsmerkmal verabschiedet. Mit der Position habe ich allgemein kein Problem, doch der Sensor beim XZ2 sitzt viel zu tief für mich. Hinzu kommt, dass er sich nicht anders als die Kamera anfühlt und diese an einer perfekten Stelle für den Sensor sitzt. Kurz: Ich habe im Test die meiste Zeit auf die Kamera getippt und gedacht es sei der Sensor. Eine absolut schlechte Wahl von Sony. Der Sensor selbst ist recht zuverlässig, aber die Position ist für mich die bis dato schlechteste in einem Smartphone.
  • Die Stereo-Lautsprecher haben einen guten Klang und können überzeugen und der Effekt namens Dynamische Vibration ist auch ganz nett. Hier vibriert das Gerät zum Ton und soll so dafür sorgen, dass dieser intensiver wahrgenommen wird. Das klappt und auch ziemlich gut. Doch obwohl man die Stärke regeln kann, habe ich es irgendwann deaktiviert, da er mir dauerhaft dann doch zu viel war. Ich sitze auch gerne auf Thunderseats im Kino, aber nach einem Film reicht mir das dann auch wieder, daheim und dauerhaft wollte ich sowas nicht. Es ist aber eine nette Funktion, die andere nicht bieten und da sie optional ist, stufe ich sie mal als Mehrwert ein. Ein Kaufgrund wäre sie aber nicht.

Sony Xperia Xz2 Test1

Sony Xperia XZ2 Compact im Test: Was ist anders?

Sony ist einer der wenigen Hersteller, die noch ein kompaktes Flaggschiff auf den Markt bringen und das Xperia XZ2 Compact besitzt in dieser Größe eigentlich keine Konkurrenz. Es ist deutlich kleiner und handlicher, aber auch sehr dick. Sogar noch dicker als das XZ2 und das ist schon ein dickes Gerät. Aber stört mich nicht, lieber etwas dicker und dafür nicht so hoch, sowas bevorzuge ich.

Hinzu kommt die exakt gleiche Leistung wie beim großen Bruder und das spürt man auch. Mit 2870 mAh ist der Akku in dieser Größe (und mit den Anpassungen von Sony) auch ordentlich und das 5 Zoll große Display löst ja mittlerweile auch beim kleinen Modell mit Full HD (FHD+) auf. Also, lieber das kleine nehmen?

Sony Xperia Xz2 Test2

Kann man durchaus machen, Sony hat jedoch eine für mich sehr wichtige Funktion nicht eingebaut: Qi. Die Rückseite ist aus Plastik statt Glas, damit nicht nur weniger hochwertig, sondern man verzichtet auch auf kabelloses Laden. Wirklich schade, denn mit diesem Punkt wäre das kleine Modell dem großen ebenbürtig gewesen.

Benötigt man diese Funktion nicht und möchte ein kleines Flaggschiff, dann kann man aber zum XZ2 Compact greifen. In dieser Größe gibt es derzeit keine bessere Wahl auf dem Markt. Beziehungsweise: Es gibt nicht nur keine bessere, es gibt nicht mal eine alternative Wahl. Das Sony Xperia XZ2 Compact ist das einzige kompakte Modell mit einem Snapdragon 845 und wird es vermutlich auch bleiben.

Sony Xperia Xz2 Test8

Sony Xperia XZ2 (Compact) im Test: Mein Fazit

Mein Fazit zum Sony Xperia XZ2 fällt gemischt aus. Das kleine Modell kann ich (auch wenn leider Qi fehlt) uneingeschränkt empfehlen. Es hat keine Konkurrenz, da es in dieser Kategorie derzeit einzigartig ist. Wobei die kompakte Bauform auch zu Folge hat, dass man mit einem recht dicken Smartphone leben muss.

Beim großen Xperia-Bruder, dem eigentlichen Flaggschiff, habe ich keine großen Schwächen festgestellt. Es ist ein grundsolides Smartphone. Doch das ist für mich eigentlich auch der Kritikpunkt, denn es glänzt in keinem Punkt. Es hat weder ein extrem gutes Display, noch eine herausragende Kamera, noch eine einzigartig gute Akkulaufzeit, noch sowas wie Face ID. Sony hat einen großen Schritt nach vorne gemacht, spielt mit 800 Euro aber in einer Liga mit allen anderen Geräten mit.

Sony Xperia Xz2 Test18

Die Konkurrenz in dieser Preisklasse ist aber verdammt hart geworden. Wer in der Preisklasse die Kunden anlocken möchte, der sollte ein Alleinstellungsmerkmal bei seinem Modell parat haben. Das Xperia XZ2 hat ein paar davon, wie zum Beispiel eine 4K-HDR-Videoaufnahme oder die dynamische Vibration, aber für mich keins, was es deutlich von anderen Modellen abhebt. Die beiden aktuellen Konkurrenten aus dem Jahr 2018 sind das S9+ und P20 Pro und die übertreffen das XZ2 in den meisten Bereichen meiner Meinung nach. Und sie kosten in etwa gleich viel.

Ich bin froh, dass Sony das Design überarbeitet und die Displayränder geschrumpft, gleichzeitig aber auch Dinge wie Qi (nur im großen XZ2) eingebaut hat. Vor einem Jahr wäre ein XZ2 auch super gewesen, aber ich finde selbst ein S8 für fast die Hälfte vom Preis kann sehr gut mit dem XZ2 mithalten. Sony hat für mich in diesem Jahr einen Schritt nach vorne gemacht, hätte aber zwei gehen müssen, um mit anderen Modellen mithalten zu können. Man macht mit dem Xperia XZ2 definitiv keinen Fehler, aber ich finde man bekommt woanders ein besseres Gesamtpaket.

Zum Sony Xperia XZ2 würde ich nur greifen, wenn man unbedingt Sony möchte und mit der Oberfläche und Marke vertraut ist. Doch selbst dann würde ich eher auf das Sony Xperia XZ2 Premium warten und eben die 100-200 Euro Aufpreis zahlen.

Das Sony Xperia XZ2 ist ein solides Smartphone und trifft man die Entscheidung für das Gerät, dann wird man damit sicher auch glücklich. Ich würde für 800 Euro im Frühjahr 2018 jedoch eine andere Wahl treffen. Beim Sony Xperia XZ2 Compact ist die Lage eine andere, das kann ich für knapp 560 Euro empfehlen.

Sony Xperia Xz2 Test14

Sony hat uns für diesen Bericht die Testgeräte zur Verfügung gestellt. Mehr Details gibt es auf der Produktseite (Compact). Falls euch interessiert, wie wir Produkte testen, dann schaut hier vorbei. Bei Fragen schreibt uns in den Kommentaren.

Wertung des Autors
Oliver Schwuchow bewertet Sony Xperia XZ2 mit 3.5 von 5 Punkten.

Wertung des Autors
Oliver Schwuchow bewertet Sony Xperia XZ2 Compact mit 4.0 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.