Switch: Nintendo gibt sich große Mühe mit Drittanbietern

Nintendo möchte den mangelhaften Marktstart der Wii U mit der Switch nicht erneut wiederholen und gibt sich daher angeblich Mühe bei Drittanbietern.

Als die Nintendo Wii U auf den Markt kam, erhofft sich Nintendo einen erfolgreichen Nachfolger für die Wii, die immer noch eine der erfolgreichsten Nintendo-Konsolen alle Zeiten ist. Es lief jedoch nicht so gut und die Wii U kann man glaube ich als eine der am wenigsten erfolgreichen Nintendo-Konsolen einordnen.

Gründe für den Misserfolg (ein Reinfall war es jetzt auch nicht) gibt es viele. Es gibt aber einen Grund, der wohl am häufigsten genannt wird und der für eine Konsole auch am wichtigsten ist: Spiele. Weder Nintendo selbst, noch Drittanbieter haben die Wii U mit vielen Spielen (vor allem nicht zum Marktstart) versorgt.

Nintendo Switch: Bei Take-Two ist man optimistisch

Ein schleppender Start darf mit der Switch nicht passieren, denn die Konkurrenz ist mit der Xbox und PlayStation (auch wenn beide vielleicht eine andere Zielgruppe auf dem Markt haben) groß. Nintendo ist daher bemüht viele Drittanbieter für die neue Konsole zu begeistern, so Take-Two-Chef Karl Slatoff auf einem Event.

Take-Two ist sehr optimistisch, was die Switch angeht, möchte aber noch keine Spiele ankündigen. NBA 2K steht allerdings schon auf der Liste, das haben wir im Video für die Switch-Ankündigung gesehen. Nintendo möchte aber wohl, dass die Drittanbieter nicht über kommende Switch-Spiele in den Medien sprechen.

Die Details für die Switch wird es am 12. Januar geben. Und neben dem konkreten Datum und Preis zeigt Nintendo dann mit Sicherheit auch die Liste der Spiele, die man zum Start kaufen können wird und die 2017 noch kommen werden. Eine erste Vorschau auf die Spiele gab es vor ein paar Tagen dank einem Gerücht.

Nintendo hat übrigens auch verkündet, dass man ein „Hauptspiel“ für die Switch bereit hat. Welches es sein wird, ist unklar. Ich tippe jedoch auf Fifa 2017.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.