Telefónica plant Wegfall der Marken Base und E-Plus

o2_eplus_header

Nach dem mittlerweile erfolgreich duchgeführten Kauf von E-Plus durch die O2-Mutter Telefónica, sollen die Marken „E-Plus“ und „Base“ in Zukunft wegfallen.

Gut anderthalb Jahre nach der offiziellen Bestätigung wurden wieder einmal weitere Details zur Vorgehensweise im Telefónica-Konzern nach dem Kauf der E-Plus-Gruppe bekannt. Diese betreffen die Zukunft von Marken beider Unternehmen, durch einen einheitlicheren Markenauftritt erhofft man sich Einsparungen.

Sowohl die Marken „E-Plus“ als auch „Base“, unter welcher ein Großteil der Tarife im E-Plus-Netz vermarktet wird, sollen laut einem Bericht des Manager Magazins eingestampft werden. Die Marken Blau und Simyo sollen verschmolzen werden, weitere Einsparungen erhofft man sich durch eine Auslagerung der Callcenter, vermutlich ins Ausland.

Die Marke Fonic, welche beispielsweise auch für die „Lidl Mobile“-Tarife zuständig ist, soll hingegen bestehen bleiben. Bis vom Auftritt der E-Plus-Gruppe alle Anzeichen verschwunden sind, dürfte es allerdings noch einige Zeit dauern, denn das Projekt Nationales Roaming als erster Anstoß für eine Netzfusion hat gerade erst begonnen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Der „Amazon-Tag“ kommt nach Deutschland in Marktgeschehen

Apple plant Dienste-Bundle für 2020 in Dienste

Alexa steuert IKEA-Jalousien in Smart Home

Congstar Prepaid: Die Datenpässe sind da in Tarife

Huawei Mate 30 Pro im Test: Eine Woche im Alltag in Testberichte

Disney+ legt guten Start hin in News

Honor V30: Aston Martin wohl ein Partner in Smartphones

Abonniere mobiFlip bei reddit in Internes

Apple: Neue iPhone-Hüllen und Watch-Armbänder in Zubehör

EMUI 10: Huawei P30 Pro erhält Update auf Android 10 in News