Android-Smartphone als Baumhöhenmesser

dsc_3027

Kann man mit einem Smartphone die Höhe eines Objektes, in diesem Fall eines Baumes, messen?

Um die Baumhöhe zu bestimmen gibt es mehrere Möglichkeiten. Bei der hier angewandten wird aus einer gegebenen Entfernung der Winkel zur Baumspitze und zum Stammfuß gemessen und so mit der Formel h=e*(tan(a1)-tan(a2)) die Höhe errechnet. Smartphones können ebenfalls Winkel messen und so also zumindest in der Theorie auch Höhen.

Die Abteilung Ökoinformatik, Biometrie und Waldwachstum des Büsgeninstituts der Georg-August-Universität Göttingen und die Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt haben dazu eine App entwickelt, die die Winkel misst und daraus die Höhe errechnet. Zwar schreiben die Autoren:

Die Güte Ihrer Messung hängt davon ab, wie gut der Neigungsmesser Ihres Androiden ist und wie ruhig Sie das Gerät halten können. Die Qualität der Baumhöhenmessung ist jedoch nicht mit der eines Höhenmessgerätes zu vergleichen. Diese App ist daher als ein Hilfsmittel zur schnellen Schätzung von Baumhöhen gedacht.

Baumhöhenmesser
Preis: Kostenlos

Trotzdem wollen wir das genauer wissen und haben die App auf einem Xperia Z und mit dem professionellen Baumhöhenmesser Clino Master von Silva getestet. Mit diesem Messinstrument wird nach dem gleichen Prinzip der Winkel zur Baumspitze gemessen. Mit einem Auge blickt man durch einen Sucher, mit dem anderen wird der Baum anvisiert. Die umgerechnete Höhe wird direkt angezeigt (für die Baumhöhe wird noch die Höhe Stammfuß – Auge benötigt und zu der Höhe Auge – Baumspitze hinzuaddiert bzw. abgezogen, falls man sich unterhalb des Stammfußes befindet). Die flüssigkeitsgedämpfte Skala ermöglicht ein präzises Ablesen.

skizze

Beim Smartphone wird das korrekte Anvisieren hingegen schwierig. Ich versuche über die obere lange Kante des Gerätes die Spitze des Baumes zu fixieren und anschließend noch den Winkel zum Stammfuß zu ermitteln. Mehrere Messungen ergeben folgende Werte und zeigen somit die Ungenauigkeit: 21.0, 19.1, 17.8, 19.6, 19.8, 19.3, 19.5, 19.3, 19.8, 18.3 und 20.6 Meter. Ergibt einen Mittelwert von 19,5 Meter. Der richtige Höhenmesser sagt bei mehreren Messungen immer 21 Meter. Ein Vergleich der angezeigten Winkel zwischen Höhenmesser und Handy zeigt annähernd identische Werte und beweist somit, dass die Differenzen bei der Messung vom schwierigen Anpeilen kommen und nicht vom ungenauen Neigungsmesser.

Fazit

Wenn es genau sein soll kommt man an einem professionellen Messinstrument natürlich nicht vorbei. Für Schätzungen reicht ein Smartphone mit entsprechender App aber vollkommen aus. Wäre allerdings das Anvisieren mit einer entsprechenden (und noch zu erfindenden) Vorrichtung am Telefon und einer Mittelung der Winkel seitens der App zum Ausgleich des unruhigen Haltens des Smartphones möglich, könnte vielleicht der Höhenmesser ersetzt werden.

ⓘ Das ist ein Leserbeitrag. Inhaltlich verantwortlich ist der jeweilige Autor.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.