Mogees: Ein Smartphone-Gadget der wirklich anderen Art

Mogees

Als Musiker interessiert man sich immer wieder für neue Wege, um Musik zu machen. Ein wirklich innovatives „Instrument“ hat nun Bruno Zamborlin entwickelt. Während manch einer hier auf mobiFlip über das, was die nächste Smartwatch alles so kann oder können soll, debattiert, sind andere frohen Mutes auf der Suche nach etwas, das Kreativität fordert und/oder fördern kann.

Worum gehts? Einfach gesagt um ein Smartphone, einen Abnehmer und eine App. An sich nichts großartiges. Spektakulär wird es erst in Verbindung mit der Umgebung. Auf irgendeine beliebige Oberfläche geklebt, lässt sich Mogees durch Gesten spannende Töne entlocken. So sind rhythmische wie auch melodische „Spielereien“ möglich. Da sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt.

Für mich ist es ein sehr interessantes „Spielzeug“, dem ich weitaus mehr Begeisterung entgegenbringen kann, als jedem anderen Smartphone-Gadget bisher. Inzwischen ist Mogees finanziert und damit ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis wir alle Oberflächen von Stadt und Land zum klingen bringen können.

ⓘ Das ist ein Leserbeitrag. Inhaltlich verantwortlich ist der jeweilige Autor.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.