TransferWise startet Multi-Währungs-Konto und Debit-Mastercard

Transferwise Debitkarte Mastercard
TransferWise Mastercard

TransferWise haben einige von euch sicher schon einmal gehört, als man eine Kooperation mit N26 einging. Nun startet das Unternehmen ein Multi-Währungs-Konto und eine eigene Debit-Mastercard.

TransferWise ist ein typisches Finanztechnologie-Unternehmen, welches sich auf das Bezahlen in verschiedenen Währungen spezialisiert hat. Das ist auch bei Revolut der Fall, man könnte Transferwise also durchaus als Konkurrenz zu Revolut bezeichnen. Zumindest wird es das nun etwas mehr, denn man aktuell sein Konto aka „Borderless-Account“ und die eigene kostenfreie Mastercard-Debitkarte für Privatnutzer gestartet.

Dabei handelt es sich um ein E-Geld-Konto, das es Nutzern ermöglicht, Geld in unterschiedlichen Währungen aufzubewahren und in diesen Zahlungen zu tätigen sowie Geld zu überweisen. Der Borderless-Account bietet lokale Bankverbindungen für Euro, britisches Pfund, US-Dollar und australischen Dollar und ist für insgesamt 40 verschiedene Währungen weltweit verfügbar. Man kann ihn aber auch nur in einer Währung nutzen.

Transferwise Borderless Account De2

Transferwise Borderless-Account

Die dazugehörige Debitkarte (siehe Foto oben) ermöglicht Abhebungen aller im Konto hinterlegten Währungen. Bis zu 200 Euro pro Monat sind dabei gebührenfrei. Mit der Debitkarte Geld auszugeben ist kostenlos, solange das Geld in der entsprechende Währung auf dem Konto liegt.

TransferWise berechnet bezogen aufs Konto und Bezahlen ausschließlich Gebühren (zwischen 0,35 und 1 Prozent) für Überweisungen zwischen unterschiedlichen Währungen. Nur dann fallen Kosten an.

TransferWise Money Transfer
Preis: Kostenlos
TransferWise Money Transfer
Preis: Kostenlos

Der Borderless-Account von TransferWise auf einen Blick

  • E-Geld-Konto: keine versteckten Gebühren, keine Kartenkosten
  • Bezahlen: weltweit mit der Debitkarte in der jeweils relevanten Währung
  • Lokale Bankverbindungen: für Euro, Britische Pfund, US-Dollar und Australische Dollar
  • Kein Aufschlag auf den Wechselkurs: TransferWise berechnet immer den jeweiligen Marktmittelkurs (Mid-Market-Kurs)

Ich habe mir kürzlich zum Testen ein Konto bei Transferwise eröffnet und auch die Debitkarte geordert. Die Optik der Website sowie der App sind durchaus ansprechend. Die Verifizierung klappte schnell und unkompliziert ohne Video-Ident. Auch die Karte schaut ganz nett aus und funktioniert schonmal problemlos mit Curve. Ein Account bei Transferwise sowie die Debit-Mastercard sind kostenfrei.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.