Vaio zeigt erstes Android-Smartphone

Vaio Phone Header

Vaio ist mittlerweile unabhängig von Sony und so kommt es, dass man sich ebenfalls fürs Smartphonegeschäft entschieden hat. Passend dazu präsentierte man heute das erste Gerät, welches wenig spektakulär ist.

In Japan wird Vaio in diesem Monat das erste eigene Smartphone auf den Markt bringen und für umgerechnet unter 400 Euro verkaufen. Das Gerät ist jetzt kein Highlight, vor allem die 720p-Auflösung, der 1,2 GHz starke Quad-Core-Prozessor und die 2 GB Arbeitsspeicher sind kein Highlight in dieser Preiskategorie. Die Kamera mit 13 Megapixel auch nicht unbedingt.

Ausgeliefert wird es mit Android 5.0 Lollipop ohne große Bloatware und verkauft wird es bei einem kleinen Netzbetreiber in Japan. Es ist ein Anfang, aber ich glaube nicht, dass Vaio hier in den nächsten Monaten mehr erreichen und internationale Märkte erschließen wird. Auszuschließen wäre das auf lange Sicht natürlich nicht. Das Design ist okay, die Hardware eher mäßig, der Preis etwas zu hoch, mal schauen, ob das mit dem Smartphonegeschäft etwas wird. Einen guten Namen und ein angesehenes Image hat Vaio immerhin.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.