VAIO: Ex-Notebook-Sparte von Sony hat eigenes Smartphone in der Pipeline

Sony VAIO Logo Header

Vor rund einem Jahr wollte sich Sony stärker auf den mobilen Markt konzentrieren und verkaufte in Folge dessen die eigene Notebook-Sparte Vaio an JIP. Nun scheint diese jedoch an einem eigenen Smartphone zu arbeiten, welches auf der CES 2015 debütieren soll.

Schenkt man einem kürzlich veröffentlichten Bericht der asiatischen Webseite Nikkei Glauben, könnte Sonys Ex-Notebook-Sparte knapp ein Jahr nach der Übernahme durch die Investment-Firma Japan Industrial Partners gegen den ehemaligen Mutter-Konzern antreten. Obwohl Sony noch knapp 5 Prozent Anteil an dem Unternehmen besitzt, soll man angeblich die Entwicklung eines eigenen Smartphones abgeschlossen haben, das im Rahmen der CES 2015 erstmals präsentiert werden soll.

Auf den Markt kommen soll das 5 Zoll große Android-Gerät vorerst in Japan, wobei von einem angemessenen Preis gesprochen wird. Auszeichnen wird sich das Smartphone unter anderem durch eine exklusive Anwendung, dank der sich Emails, Anrufe und Video-Anrufe möglichst einfach verwalten lassen sollen. Als Zielgruppe sehe man Privatpersonen, ebenfalls sei der Einsatz im Business-Bereich geplant.

Auch wenn derzeit noch nicht bekannt ist, inwieweit das Vaio-Smartphone in Konkurrenz zu den Produkten von Sony treten soll, ist es dennoch verwunderlich, dass man noch so spät in den Smartphone-Markt einsteigen möchte. In Europa werden wir das Gerät auf jeden Fall kaum zu sehen bekommen.

Quelle: Nikkei via: Pocketnow

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.