Vergebliche Hoffnung – A-Solar Case für das iPhone 4

Ja ich bin ein idealistischer Träumer. Ich träume davon mit regenerativen Energiequellen meinen eigenen Strombedarf zumindest anteilig decken zu können. Daher finde ich solche Gadgets wie das Blue Earth Solar Handy oder den Anyloader einfach nur klasse. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt das A-Solar Akku-Case, welches uns die Kollegen von Arktis für einen Test zur Verfügung gestellt haben.

Das Prinzip

Das A-Solar Case wird via eingebautem 1600 mAh Akku an der Steckdose vorgeladen und dann an das iPhone angesteckt. Dann soll es  im Betrieb des iPhones über das rückseitig angebrachte Solar-Panel den Akku weiter mit Strom versorgen. So weit, so gut. Der Hersteller wirbt damit, dass eine Volladung des iPhones im Laufe eines Tages möglich ist, aber lange dauert. Ob das klappt, seht ihr im Test

Die technischen Daten

Wie schon gesagt hat das Case einen integrierten 1600 mAh Akku. Zum Vergleich, das Nexus S von Google welches wir hier im Blog gerne behandeln hat einen 1500 mAh Akku. Also sollte eine Komplettladung des iPhone 4, welches einen 1418 mAh Akku besitzt, durchaus gelingen. Der Formfaktor des Akku vergrößert das iPhone 4 auf die Maße 12.5 x 6.5 x 2 cm, bei einem Gewicht von 90 Gramm. Das ist vergleichbar mit dem von mir getesteten MiLi Akku. Das Solarpanel schafft 5V/ 800 mAh Output bei maximaler Sonneneinstrahlung. Laut Hersteller sind folgende Werte erreichbar:

  • Komplette iPhone Ladung mit vorgeladenem Akku: 3-4 h
  • Komplette iPhone Ladung bei maximaler Sonneneinstrahlung 10-14h
  • USB Ladezeit: 3 h

Der Test

Ich habe das Case jetzt mehr als 2 Wochen unter nahezu allen täglichen Bedingungen getestet und es sind bei mir alle Träume vom „Case-der-Unabhängigkeit“ zerstört. Das Case schafft leider keine volle iPhone-Ladung. Wenn man es vorläd und das iPhone bei 5% anschließt, so läd der Akku das Phone lediglich auf 94% auf. Woran genau das liegt, kann ich nicht wirklich sagen. Selbst wenn ich das iPhone während des Ladezyklus völlig ausgeschalten lasse, schafft das Case keine Voll-Ladung. Eventuell sind die Herstellerangaben reine Laborwerte oder aufgerundet oder wie auch immer.

Der zweite Kritikpunkt ist die Ladequalität des Solarpanels. Mal abgesehen davon, das man in Deutschland wohl eher selten 14h lang maximale Sonneneinstrahlung auf das Case hat, so habe ich es an einem Tag zumindest geschafft, das Case 8h lang in praller Sonne liegen zu haben. Ich hab es eigens dafür rund ums Haus gelegt und immer darauf geachtet, dass es optimal im Licht liegt. Nach dieser Tortur habe ich 13% Akkuladung in das iPhone 4 gepumpt. Im Alltagsleben hat das Solar-Case leider gar nichts gebracht. Durch Zugfahren und Büroarbeit kommt das Case kaum in die Sonne und die ca 2h die man es in die Sonne schafft, bringen (leider) gar nichts.

Fazit

Das Case bringt mir im täglichen Leben als „iPhone-Akku-Unterstützer“ recht wenig. Die einzige Anwendungsmöglichkeit, welche ich sehe, ist als Outdoor-Notfall-Ladegerät. Wobei ich glaube, dass ich im Notfall auch da keine Zeit habe das Ding vorher nochmal so 14h Stunden in der Sonne liegen zu lassen. :D

Glaubt man den Bewertungen diverser Reseller so gibt es zumindest minimal-bessere Solar-Lader speziell für das iPhone. Nach diesen Testergebnissen habe ich auch bedenken, dass Smartphones mit eingebauten Solar-Panels wie das Gerüchte-Smartphone Amazon Blaze es wirklich schaffen, aktiv an einer regenerativen Energie-Teilversorgung des Telefons mitzuwirken. Ich bezweifle es stark.

Das A-Solar kommt auf jeden Fall für Knapp 50€ zu euch nach Hause, was bei den „Funktions-Cases“ eher der Durchschnitt ist. Ich bin sehr enttäuscht und träume weiterhin von einer Welt, in der mein Smartphone sich allein von der Energie meines Telefon-Gequatsche laden kann. ;) Wer ernsthaft eine Lösung sucht, die ein aktuelles Smartphone locker einmal komplett auflädt, sollte sich den Sanyo Mobile Booster KBC-L2S mal anschauen.

Was sagt ihr zur Versorgung von Smartphones durch regenerative Energie? Zukunftsmusik oder in greifbarer Nähe?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung