Wearables: Apple ist Marktführer

Apple hat Fitbit als Marktführer bei den Wearables überholt. Allerdings sind die Zahlen mit Vorsicht zu genießen, da Apple selbst keine nennt.

Die Apple Watch verkauft sich sehr gut. Vielleicht nicht so gut, wie es das iPhone tut, aber diese Kategorie scheint in den kommenden Monaten besser zu wachsen, als es beispielsweise die Tablets tun. Offizielle Verkaufszahlen nennt Apple aber nicht und daher müssen wir uns hier auf Schätzungen verlassen.

Ein bekanntes Unternehmen dafür ist Strategy Analytics, wo man nun neue Zahlen veröffentlicht hat. Apple konnte demnach 3,5 Millionen Einheiten im ersten Quartal verkaufen und ist nun Marktführer. Vor genau einem Jahr war das noch Fitbit, doch von 4,5 Millionen Einheiten ging es hier auf 2,9 Millionen runter.

Wearables Q1 2017: Apple ist Marktführer

Der härteste Konkurrent ist nicht mehr Fitbit, sondern Xiaomi mit einem unglaublich günstigen Mi Band. Xiaomi kommt auf 3,4 Millionen Einheiten im ersten Quartal und hat somit auch leicht Federn (400.000 Einheiten im Vergleich zum Vorjahr) gelassen.

Schauen wir uns den Marktanteil an, dann liegt Apple mit 15,9 Prozent ganz knapp vor Xiaomi, die auf 15,2 Prozent kommen. Fitbit muss sich in Q1 mit 13,2 Prozent zufrieden geben. Die andere Hälfte hat Strategy Analytics aber leider nur mit der Kategorie „Andere“ betitelt. Insgesamt wurden 22 Millionen Wearables verkauft, was einem Wachstum von 21 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr entspricht.

Apple Watch (Series 2) Testbericht16. Dezember 2016

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.