YouTube: Inkognito-Modus für Android-App ist da

Youtube Logo 2017

Der vor zwei Monaten erstmals aufgetauchte Inkognito-Modus wird ab sofort endlich für die Android-App von YouTube verteilt. So können Videos angesehen werden, ohne dass sie im eigenen Verlauf landen oder für Empfehlungen verwendet werden.

Die Android-App von YouTube erhält ab sofort einen Inkognito-Modus, der jenem der bekannten Browser ähnelt. Schaltet man ihn ein, verwendet man YouTube so, als sei man gerade nicht angemeldet. Videos, die man sich im Inkognito-Modus ansieht, werden nicht im eigenen Verlauf gespeichert und auch nicht für zukünftige Empfehlungen verwendet. Dafür hat man im Inkognito-Modus allerdings auch keinen Zugriff auf personalisierte Inhalte wie die eigenen Abonnements.

So aktiviert ihr den Inkognitomodus bei YouTube

Um den Inkognito-Modus in der YouTube-App zu aktivieren, müsst ihr einfach nur auf euer Profilbild in der rechten oberen Ecke klicken. Im daraufhin erscheinenden Menü findet ihr den Punkt „Inkognitomodus aktivieren“, mit dem ihr diesen selbstverständlich anschalten könnt. In den normalen Modus zurückkehren könnt ihr dann, indem ihr auf das Inkognito-Symbol in der rechten oberen Ecke und daraufhin auf den Punkt „Inkognitomodus deaktivieren“ klickt.

Der Inkognito-Modus wird seit gestern für alle YouTube-Nutzer mit einem Android-Smartphone oder -Tablet verteilt. Da dies serverseitig geschieht, scheint ein Update der App nicht erforderlich zu sein.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.