facebook_windows_phone_ios_header

Facebook Home: Keine Gespräche mit Apple und Microsoft

facebook_windows_phone_ios_header

Momentan macht dank einer Meldung von Bloomberg das Gerücht die Runde, dass Facebook wegen Home auch mit Apple und Microsoft im Gespräch ist und diese Erweiterung auch gerne auf diesen Plattformen sehen würde. Diese Aussage stammt angeblich von Adam Mosseri, Produktmanager bei Facebook, in einem Interview mit Bloomberg West. Die Gespräche sollen jedoch noch andauern und eine Entscheidung sei noch nicht getroffen worden. Bis jetzt ist Facebook Home nur für Android veröffentlicht worden, einmal vorinstalliert auf dem HTC First beim amerikanischen Netzbetreiber AT&T und dann in Form eines Launchers im Play Store in den USA.

Doch Facebook Home dürfte erst mal eine ganze Weile ein exklusives Feature für Android-Smartphones bleiben, denn laut The Next Web gibt es aktuell keine Gespräche zwischen Facebook und Apple oder Microsoft. Das soziale Netzwerk pflegt zwar eine gute Beziehung zu beiden Unternehmen, es gibt jedoch keine Pläne bezüglich Home und iOS oder Windows Phone. Man sollte hier auch bedenken, dass Facebook bereits auf beiden Oberflächen vertreten ist, bei iOS hält sich das aber natürlich stark in Grenzen. Apple und Microsoft müssten ihre Schnittstellen öffnen und Veränderungen wie bei Android erlauben, was ich persönlich für eher unwahrscheinlich halte.

Ich glaube nicht, dass Apple gerne Status-Meldungen aus Facebook auf dem kompletten Startbildschirm des iPhone sehen würde. Und auch Microsoft möchte den blauen Riesen gerne auf seiner Plattform vertreten haben, ihm aber gleich die Kontrolle über den Lock- und Homescreen überlassen? Facebook wird sich also wahrscheinlich weiter auf Android konzentrieren müssen, vielleicht hat man beiden Unternehmen seine Lösung in Form von Home vorgestellt, auf viel Gegenliebe ist das aber vermutlich nicht gestoßen. In den nächsten Wochen und Monaten muss sich jetzt auch erst mal zeigen, ob die Nutzer eine solche Option überhaupt wollen und den Launcher überhaupt aktiv auf ihrem Gerät nutzen, oder ob Home momentan nur so populär ist, weil es eine hohe Aufmerksamkeit in den Medien genießt.

quellen bloomberg tnw

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp