ICY BOX Powerline Adapter SUPERMini im Test

IcyBox Powerline 01

Wenn es eines gibt, dass ich mehr hasse als ein Arbeitsplatz mit zugestelltem Schreibtisch oder 1×1 cm Arbeitsfläche, dann ist es Kabelsalat. Will man zum Beispiel einen Fernseher an die Wand hängen und an ihm einen Reciever, eine Playstation, ein VHS-System (Ja! Alt, ich weiss) und eventuell noch einen AppleTV betreiben, dann hat man ruckzuck die ganze Wand voller Kabel und man muss sich überlegen wie man die versteckt. Ich bete schon lange für eine komplett drahtlose Übertragungsmöglichkeit für alle Signale. Zukunftsmusik. Dennoch kann man heutzutage schon mehr und mehr Kabel eliminieren. Viele Geräte bieten zum Beispiel WLAN an, vom Fernseher bis zur Konsole. Manche Geräte tun das allerdings nicht und kommen immer noch mit einem RJ-45 only Anschluss daher. Manchmal ist aber auch einfach das WLAN zu langsam und man ist auf das Kabel angewiesen. Damit man aber ein LAN-Kabel nicht 25m lang durch mehrere Räume verlegen muss, gibt es eine schicke kleine Lösung. PowerLAN heisst diese. PowerLAN nutzt die Stromleitungen im Haus und stellt mittels Steckdosen-Adapter die Verbindung her. Die ICY BOX Powerline Adapter SUPERMini habe ich euch vor einiger Zeit mal ausgepackt. Nun möchte ich die Adapter in einem kurzen Test etwas ausführlicher vorstellen.

Lieferumfang und technische Daten:

Die Adapter kommen für derzeit Rund 45 €uro zu euch ins Haus. Mit an Bord der Lieferung waren bei mir 2 Adapter, 2 LAN-Kabel (RJ45) mit 1,8 Meter Länge sowie die Kurzanleitung. Die Powerline Adapter selbst warten mit folgenden technischen Daten auf:

  • Gigabit RJ-45 Anschluss
  • 500Mbit/s
  • AES128 Bit Verschlüsselung
  • Bereitschaftsmodus mit Stromverbrauch unter 1 Watt
  • Abmessungen 9,4 x 6 x 2,8 cm
  • Gewicht 259g

Im Betrieb

Die Voraussetzungen für den Einsatz der ICY BOX Powerline Network Adapter zeichnen sich klar ab. Die Angabe der Brutto-Übertragungsrate von der Verpackung von 500Mbit/s wird man im Haushalt nicht erreichen, denn die Übertragungsrate ist Abhängig von der Qualität der Stromleitungen im Haus, eventuellen Dämpfungen durch Verteiler-Dosen oder FI-Schutzschalter und der Länge des Übertragungsweges. In meinem Test war der Übertragungsweg über zwei Wohnungen einer Etage hinweg bei ca. 30 Meter. Dabei habe ich Testweise ein paar 1080p Videos vom heimischen Router aus gestreamt und hatte damit keinerlei Probleme. Beim Vorspulen des Videos wird zwar gepuffert, aber die Zeit dafür lag bei ca. 1 Sekunde, was ich gut verschmerzen kann. Auch Youtube-Videos in 1080p stellten für die Adapter keine Probleme dar. Eine klare Einschränkung der Übertragung stellt eine Mehrfachsteckdose mit Ein/Aus-Schalter dar. Über diese konnte ich keine Verbindung zu Stande bringen. Ein echtes Manko, denn hier im Haushalt ist an nahezu jeder Steckdose eine Mehrfachsteckdose mit Ein/Aus-Schalter verbaut um mehrere Geräte betreiben und bei Bedarf einfach abschalten zu können. Absolut keine Probleme gab es hingegen bei Mehrfach-Steckleisten ohne Schalter. Im Test kam hier eine gleich gute Verbindung zu Stande wie direkt an den Wand-Steckdosen. Die Übertragung über mehrere Etagen funktioniert soweit auch problemlos, lediglich das Puffern beim Vorspulen war einen Tick länger. Wenn man PowerLAN-Adapter über mehrere Etagen verbauen möchte sollte man bedenken, dass diese nicht stromkreisübergreifend funktionieren. Zwischen mehreren in sich abgeschlossenen Stromkreisen ist eine Übertragung unmöglich gewesen. Spielt aber zumindest bei mir keine Rolle, denn das LAN wird hier nicht über mehrere Etagen verteilt. Laut der Aktivitätsanzeige am MacBook war der Übertragungs-Spitzenwert 1,1 MB/s und wie gesagt hatte ich keine Schwierigkeiten.

IcyBox Powerline 02

Fazit

Ich bin zufrieden, die Adapter halten was sie versprechen. Bei mir läuft jetzt die XBOX über den Adapter und nicht mehr über ein LAN-Kabel und genau so war es auch gedacht. Online-Spiele und Videos sind kein Problem, kurzum für runde 45 €uro kann man einfach nicht meckern. Schade ist eben nur, dass die Steckdosenleisten mit Schalter das Signal blockieren, aber eventuell gibt es da welche die das nicht tun. Da werde ich mich noch einmal schlau machen müssen.

Autor:

  • Teile diesen Artikel