Samsung

Samsung Galaxy S3: Version für Geschäftskunden kommt im Juli auf den Markt

Auch wenn Android momentan noch ein rasantes Wachstum vorweisen kann, so gibt es ein großes Feld, in dem man nicht besonders gut aufgestellt ist: Geschäftskunden. Hier waren Nokia und vor allem aber Blackberry die letzten Jahres die Platzhirsche und Apples iPhone drückt immer weiter in diesen Bereich hinein. Samsung möchte jetzt allerdings auch ein Stück vom Kuchen abhaben und wird daher im Juli ein Galaxy S3 mit SAFE vorstellen. Das bedeutet Samsung überarbeitet das aktuelle Flaggschiff und passt es an wichtige Funktionen für Geschäftskunden an. Mit dabei ist eine AES-256-Bit-Verschlüsselung, ein besserer Support für Microsoft Exchange ActiveSync, sowie VPN und Mobile Device Management (MDM) von Cisco oder Juniper.

Samsung hat das SAFE-Programm im letzten Oktober vorgestellt, das S3 ist somit das erste Gerät in einem für die Zukunft aufbaufähigen Portfolio und soll im Juli bei den großen amerikanischen Netzbetreibern erhältlich sein. LG und Motorola versuchen ja ebenfalls besser bei Smartphones im Business-Sektor aufgestellt zu sein, das größte Manko dürfte hier aber eben Android sein. Auf lange Sicht sehe ich durchaus eine Zukunft für Android in diesem Bereich, allerdings dann auch nur wegen der extrem großen Verbreitung. Das OS wird es allerdings sehr schwer haben, vielleicht helfen ja Bemühungen wie die von Samsung. Ein paar Funktionen wie ein VPN-Client von Cisco würde ich mir auch auf der normalen Version des Galaxy S3 wünschen.

Informationen zu Europa und somit Deutschland gibt es wohl noch keine, wir haben mal bei Samsung nachgefragt und werden diesen Artikel dann gegebenfalls um eine Stellungnahme des Unternehmens erweitern.

quelle the verge

Hinterlasse deine Meinung

Hoch