3D-Roundup No. 11: Erfahrungen, Ideen und Tipps rund um den 3D-Drucker

3droundup Header

Die Zeit vergeht und zu Beginn unserer 3D-Roundup-Serie hätte ich gar nicht gedacht, dass es soviel über dieses Thema zu berichten gibt, aber wie ihr an dieser mittlerweile elften Folge sehen könnt, scheint es doch anders zu sein.

In Folge 2 und 3 des Roundups hatte ich von Halterungen für den Echo Dot und Google Home Mini geschrieben. Die beiden dort vorgestellten Halterungen waren eher funktionell, um die beiden Systeme ohne großes Kabelwirrwarr direkt an der Steckdose verbauen zu können.

Jüngst wurde nun auf androidpolice ein kleiner Androide gezeigt, der als Kopf den Google Home Mini beherbergt.

Google Home Mini

Auch eine schicke Halterung für den Google Home Mini, oder? Die benötigten Teile gibt es wie immer auf thingiverse zum herunterladen. Der einfachste Weg für ein gutes Ergebnis ist natürlich, direkt grünes Filament für den Druck zu nehmen. So muss der fertige Androide nicht noch extra grün lackiert werden.

Nach dem Druck werden die einzelnen Teile zusammengesteckt und teilweise auch geklebt. Die Ohren/Fühler wurden in diesem Fall noch mit einem kleinen Tropfen Heißkleber angebracht und fertig ist der funktionelle Androide als Halterung.

Die Jungs von t3n haben auch etwas zum Thema Halterung für den Echo Dot verbloggt. Ideal für die Hipster-Hütte, wird hier ein kleines Grammofon als Dot-Verstärker/Halterung gedruckt.

Amazon Echo Dot Gramophon Gramazon

Auch hier finden sich die nötigen Dateien wie üblich auf Thingiverse.com. Es besteht aus mehreren Einzelteilen, die anschließend zusammengesteckt und verklebt werden müssen. Vorteil dieses Drucks ist dann der verbesserte Klang und ein bisschen Schickimicki-Look. :)

Was kostet eigentlich so ein Druck?

Das ist natürlich eine Frage, die sehr oft gestellt wird. Allerdings ist die Frage auch gar nicht soo einfach zu beantworten. Ich versuche das mal eine erst kürzlich gedruckte Laptop-Halterung her. Es gibt Faktoren, die sind einfach berechenbar:

  • PLA-Filament kostet in der 1kg Spule so um die 20 EUR. Je nach Farbe und irgendwelchen anderen Besonderheiten. Je nach Druck wird dafür entsprechend Länge bzw. Masse davon benötigt. Im Falle der Halterung sagt der Slicer: 29,66m bzw. 88g = 1,33 EUR
  • Stromverbrauch ist ebenfalls mess- und kalulierbar. Die Devolo Steckdose sagt hierzu folgendes:

Devolo Steckdose 3d Drucker

  • Also knapp 10 Stunden Druck mit ca. 280 W im Schnitt. Der Stromverbrauchsrechner spuckt dann hierfür aus, dass der Druck etwa 2,8 kWh und damit ca. 0,784 EUR für sich beansprucht hat.

Das war es nun auch schon mit den groben Kosten, die kalkuliert werden können. Knapp 2,- EUR. Dazu kommt Verschleiß, bisschen Klebeband hier für das Druckbett und dies und das. Dann noch eventuelle Zeit, die man benötigt um das entsprechende Objekt in 3D überhaupt erst am Rechner zu erstellen und vielleicht auch mal ein Fehlschlag hier oder da, weil das Objekt sich während des Drucks von der Platte gelöst hat, oder das Filament mitten drin ausgegangen war, oder …

Aber ihr seht, dass der eigentliche Druck nicht sonderlich viel kostet. Der Drucker selbst ist dagegen ein größerer Punkt auf der Rechnung, dazu die verbrauchte Zeit und damit verbundene Lärmbelästigung, die für den Druck anfällt.

3D-Kreationen

Seit dieser Woche bieten wir ein Abo-Modell an, welches euch unter anderem mobiFlip.de ohne Werbeanzeigen und mit optimierter Beitragsansicht genießen lässt. Es gibt mehrere Pakete mit entsprechend unterschiedlichem Umfang. Das Fan-Paket beinhaltet unter anderem als kleines Schmankerl eine Handyhalterung bzw. einen Handyständer im mobiFlip-Design.

Die beiden Varianten wurden wieder mal von unserem Daniel in 3D gebastelt und dann ausgedruckt. Im folgenden seht ihr die ersten beiden Entwürfe. Die Entwürfe werden natürlich bis zum Versand noch optimiert. :)

Handyständer 2018 03 16 08.45.17

Damit schließen wir die elfte Folge unseres 3D-Roundups. Stay tuned für Folge 12. :)

Wie immer gilt, dass ihr gern in den Kommentaren konstruktive Kritik, Vorschläge oder Tipps hinterlassen könnt. Haut also gern in die Tasten!

Euch gefällt der #3DRoundup? Direkt zum nächsten geht es hier entlang.

Eine Runde zurück gelangt ihr hier. Eine Auflistung aller Roundups findet ihr hier.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.