Android Q und der neue Dark Mode

Google Pixel 3 Front Header

Google dürfte in ein paar Wochen die erste Developer Preview von Android Q veröffentlichen. Das Highlight wird der neue Dark Mode sein.

Mit dem kommenden Update auf Android 10, werden Android-Nutzer einen neuen Eintrag in den Displayeinstellungen finden: Den Dark Mode. Wir wissen noch nicht, wie man diesen auf Deutsch nennt, vielleicht auch einfach nur „Dunkler Modus“. Es dürfte aber das Highlight-Feature werden.

Angedeutet hat sich dieser Dark Mode bereits Ende 2018, als Google davon sprach, dass der Fokus auf Weiß nicht so optimal war. Anfang 2019 gab es dann einen eindeutigen Hinweis und wenige Tage später erste Screenshots.

Android Q mit optionalem Dark Mode

Man wird den Dark Mode permanent aktivieren und deaktivieren können, auf Wunsch lässt sich aber auch einstellen, dass er nur zu bestimmten Zeiten aktiv ist. Apps müssen angepasst werden, aber Google hat sich bereits Mühe gegeben, dass sie auch nativ eine dunkle Optik bekommen.

Die eigenen Google-Apps werden aber seit Monaten mit einem Dark Mode versehen. Und bis zum Release von Android 10 sollen alle einen solchen Modus haben. Ich bin mir sicher, dass man erste Entwickler ebenfalls unterstützt. Damit es gut aussieht, muss es nämlich richtig implementiert werden.

Android Q Dark Mode Vergleich 1

Die einzige App, die sich derzeit dem Dark Mode automatisch anpasst, ich wohl Google Kontakte. Diese App wechselt ihre Optik und passt sich der Einstellung in Android an. Aber man sollte hier bedenken, dass das Team von den XDA Developers mit einer geleakten Firmware von Android 10 herumspielt.

Trotzdem kann ich euch den aktuellen Beitrag zum Dark Mode empfehlen, dort sind viele Screenshots (auch von anderen Apps wie WhatsApp) zu sehen.

Android Q Dark Mode Vergleich 2

Ich bin mal gespannt, wie schnell die Entwickler diesen Dark Mode annehmen werden. Das Problem bei Android: Wenn im Herbst die finale Version von Android 10 erscheint, dann heißt das noch lange nicht, dass sie von vielen Nutzern aktiv genutzt wird. 2019 wird der Anteil verschwindend gering sein.

Erst ab 2020 dürfte sich Android Q dann langsam durchsetzen und ab Anfang 2020 mit den neuen Flaggschiffen zum Standard für neue Modelle werden. Die Entwickler haben also keinen großen Anreiz, das Feature schnell einzubauen.

Das könnte aber auch ein Thema im Rahmen der Google I/O 2019 werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.