Android 10: Screenshots bestätigen dunkles Theme

Android Header

Google wird in den kommenden Monaten die Google I/O 2019 abhalten und kurz davor sicher die erste Preview von Android Q veröffentlichen.

Bei Google selbst lieferte man vor ein paar Tagen den Hinweis, dass wir ein systemweites Theme bekommen werden, welches dunkel ist. Man hat ja auch Ende 2018 eingeräumt, dass der Fokus auf die helle Optik nicht so klug war, da diese mehr Akku benötigt – zumindest bei aktuellen OLED-Displays.

2018 fing Google also damit an die ganzen System-Apps mit einem dunklen Theme zu versehen und dieses Jahr wird auch Android selbst ein solches bekommen. Wir haben es schon geahnt, doch die XDA Developers liefern uns nun Screenshots einer ersten Vorabversion von Android Q.

Die erste Developer Preview von Android Q dürfte wieder im März kommen und mit der ersten Beta rechnen wir wieder im Mai – parallel zur Google I/O. Hier wird es dann sicher wieder kommende Woche die Einladung geben.

Android 10: Dunkles Theme scheint bestätigt

Das dunkle Theme wird man höchstwahrscheinlich dauerhaft oder auf Wunsch auch nur zu bestimmten Zeiten aktivieren können. Andere Android-Apps müssen natürlich entsprechend angepasst werden, doch Google arbeitet auch daran, dass gewisse Teile der App standardmäßig eine dunkle Optik haben.

Doch damit es im Herbst stimmig aussehen wird, dürfte auf die Entwickler dieses Mal ein bisschen mehr Arbeit bei der Anpassung für Android Q nötig sein.

Android Q Dark Theme

Ebenfalls neu bei Android Q alias Android 10: Ein Bereich, in dem man genau schauen kann, welche Apps, welchen Zugriff bekommen. Und man wird bei den Apps auch einstellen können, dass der Zugriff auf den Standort zum Beispiel nur beim Benutzen der App möglich ist. Ähnlich wie bei iOS.

Android 10: Ein eigener Desktop Mode

Es gibt noch keine konkreten Details, aber Google scheint nun auch selbst an einer Art „Desktop Mode“ zu arbeiten. Solche Modi kennen wir ja bereits von Herstellern wie Samsung oder Huawei. In der Preview konnte das Team von den XDA Developers diesen aber noch nicht aktivieren.

In den Entwicklereinstellungen ist nun auch Support für freischwebende Fenster (zum Beispiel für Tablets) zurück (wurde schonmal von Google getestet) und es gibt noch einige andere Kleinigkeiten, bei denen aber nicht immer klar ist, was Google damit am Ende machen wird (und ob sie bleiben).

Android Q Settings

Optisch scheint es sonst keine großen Veränderungen zu geben, was ich etwas schade finde. Ich hatte die Hoffnung, dass man nach Android P nun komplett auf Gesten setzen und bei Android Q die Leiste unten ganz entfernen wird.

Doch es handelt sich um eine Vorabversion von Android 10, die finale Version wird erst ein einigen Monaten erscheinen und wie wir bei Android P gelernt haben, wird selbst die Preview im März nicht alle Funktionen bekommen.

Es ist ein erster Eindruck von dem, was uns bei Android 10 erwarten wird. Worauf ich in diesem Jahr auch gespannt bin: Wie wird Android 10 heißen? Es wird nicht so leicht sein eine gut klingende Süßigkeit mit Q zu finden. Doch mit diesem Leak scheint zumindest bestätigt zu sein, dass Q kommen wird.

Weitere Screenshots findet ihr im Artikel von den XDA Developers, dort hat man auch schon angekündigt, dass man sich wieder meldet, wenn man weitere Details entdeckt hat. Wir halten euch hier auf dem Laufenden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.