Apple zeigt Interesse an E-Ink-Tastatur

Hardware

Die Gerüchteküche brodelt. Das Unternehmen „Sonder Keyboard“ war dieser Tage bei Foxconn vorstellig, um dort seine E-Ink-Tastatur zu zeigen. Apple soll daran Interesse haben.

Der Auftragsfertiger Foxconn, der bekanntlich gigantische Aufträge unter anderem für Apple ausführt, hat auf innerhalb des Foxconn’s International Holding’s (FIH) Incubator-Programms auch „Sonder Keyboard“ eingeladen. Das Unternehmen befindet sich bereits mit Apple in Gesprächen bezüglich deren dynamischen E-Ink-Tastaturen. Das bestätigte Sonder Keyboard. Details zu diesen Gesprächen lies bisher freilich niemand verlauten.

Laut Quellen aus dem Umfeld der Unternehmen heißt es, Apple wäre an Sonder Keyboard als OEM-Fertiger für ein neues Modell des Magic Keyboards interessiert. Auch von einem Tastatur-Modul für Laptops ist zu hören, welches ebenfalls mit E-Ink-Tasten daher kommt. Die Belastbarkeit der Schlüsse, die man daraus ziehen kann, ist aktuell noch recht dünn.

Apple wird nachgesagt, dass das nächste Macbook mit einer frei belegbaren OLED-Leiste im Tastaturbereich auf den Markt kommen soll. Komplett frei definierbare Tasten klingen theoretisch gesehen nach einem logischen nächsten Schritt.

Sonder Keyboard mit E-Ink-Tasten

via engadget Quelle 9to5mac


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.