Apple iPhone Xs (Max): So könnten die Preise aussehen

Apple Iphone Xs Leak

Wir bewegen uns nun mit großen Schritten auf die Apple-Keynote kommende Woche zu und es gibt quasi täglich neue Details zu den neuen Modellen.

Am gestrigen Abend haben wir euch zum Beispiel mitgeteilt, dass die beiden OLED-Modelle wohl Apple iPhone Xs und Apple iPhone Xs Max heißen werden. Außerdem macht seit dieser Woche irgendwie auch noch der Name Apple iPhone Xr die Runde. Das könnte die Bezeichnung für das LCD-Modell sein.

Apple iPhone Xs: Preise für Basis-Modelle

Das Xs als Name für die neuen OLED-Modelle scheint wahrscheinlich, das kommt von guten Quellen. Beim LCD-Modell würde ich mal noch abwarten. Doch wie sehen die Preise für die kommenden iPhones aus. Hier hat Macerkopf eine Liste veröffentlicht, die von zwei unabhängigen Quellen stammen soll. Demnach wird es so sein:

  • Apple iPhone Xr: 799 Euro
  • Apple iPhone Xs: 909 Euro
  • Apple iPhone Xs Max: 1149 Euro

Würde bedeuten: Das Xr ersetzt das 8, das Xs das 8 Plus und das Xs Max das X. Das sind nämlich die Preise, die Apple aktuell auch für die iPhone-Modelle verlangt. Wäre denkbar, wir haben nun wirklich schon öfter gehört, dass das große OLED-Modell so teuer wie das aktuelle iPhone X werden soll. Und der X-Nachfolger sinkt im Preis.

Dann würde es auch passen, dass Apple das iPhone X komplett aus dem Programm nimmt und die Produktion einstellt. Denn würde man es weiter anbieten und auch noch günstiger als das iPhone Xs, dann wäre man beim Preis des Xr. Und dann wäre das Xr überflüssig und weniger würden das teurere Xs kaufen (weil es zu ähnlich ist).

Apple: Nachfolger für iPhone 7 und 8

Normalerweise behält Apple den Vorgänger im Sortiment und bietet ihn günstiger an, doch ich denke das wird beim X nicht passieren. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass auch das iPhone 7 und iPhone 8 verschwinden werden und wir dann das neue Modell sehen werden, welches ein iPhone 8 mit der Hardware des iPhone 7 sein wird.

Das Modell könnte man dann für 629 Euro anbieten. Das ist der Preis, für den man im Moment das iPhone 7 verkauft. Im Grunde bleibt also das 7er im Programm, bekommt aber Qi spendiert. Dazu noch 1-2 neue Farben und wir hätten ein gutes Modell für den Massenmarkt. Mal schauen was dann mit dem 6s und SE passiert.

Apple könnte sein Portfolio in diesem Jahr also etwas stärker umkrempeln und so wie ich Tim Cook einschätze, der bei sowas ein hervorragender Stratege ist, wird das auch so oder so ähnlich passieren. Wir reden hier natürlich immer über die Basis-Modelle, ein iPhone Xr mit mehr Speicher wird dann auch gut 1000 Euro kosten.

Apple iPhone Xs (Max) Prognose

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.