Djay: DJ-App für Android veröffentlicht

Djay Android Header

Die Entwickler von Algoriddim haben sich in den letzten Jahren mit der Anwendung Djay für iOS einen Namen gemacht. Jetzt gibt es die beliebte DJ-App auch für Android. Und das ist vielleicht wichtiger, als man denkt.

Schaut man sich den Wettkampf zwischen Android und iOS an, kommt man früher oder später auch zum Punkt Apps. Die Quantität ist hier schon lange kein Argument mehr, doch Apple und die Nutzer heben immer noch die hohe Qualität der Apps hervor. Viele hochkarätige Apps gibt es einfach nicht für Android. Und da haben sie nicht ganz unrecht. Viele „Nischen-Apps“ gibt es exklusiv für iOS. Eine davon war bisher Djay. Zumindest bis gestern Abend.

djay 2
Preis: 2,99 €

Zur Anwendung selbst kann ich nicht viel sagen, ich habe weder Erfahrung mit dem Auflegen, noch einer App dafür. Solltet ihr jedoch damit zu tun haben, ist ein Blick auf djay2 sicher interessant. Bei 3 Euro kann man jedenfalls nicht viel falsch machen. Doch die Veröffentlichung von Djay für Android ist wichtiger, als man das im ersten Moment denkt. Sie könnte ein Wendepunkt sein.

Djay Android

Bei The Verge sprach man mit den Entwicklern und hier ist man fest davon überzeugt, dass hochkarätige Anwendungen auch bei Android eine Chance haben. Klar, es ist hier deutlich einfacher eine Raubkopie zu bekommen, aber der Markt ist groß und es ist genug Potential vorhanden, um hier mit Apps, die eine gewisse Qualität haben, Geld zu machen. Indie-Entwickler sollten sich nicht abschrecken lassen und den Schritt zu Android (früher) wagen.

Am Ende bleibt es aber natürlich ein Risiko. Die neuen Entwickler wollen ihr Gehalt haben, das Marketing kostet und die App will gepflegt werden. Doch Algoriddim ist sich sicher: Das zahlt sich am Ende aus. Ich bin gespannt, in die Top 300 des Play Store hat man es heute Nacht trotz Aufmerksamkeit der Medien nicht geschafft, aber das wird man vielleicht auch nie, immerhin ist die Zielgruppe von Djay nicht besonders groß. Es wird interessant zu beobachten, ob man hier aber vielleicht auch andere Indie-Entwickler animieren kann, die bei entsprechendem Erfolg ebenfalls über eine Android-App nachdenken.

Zu Djay selbst kann ich wie gesagt nicht viel erzählen, ich würde euch hier also einfach einen Blick auf die Produktseite und das folgende Video empfehlen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.