Ein für mich sehr gutes Quartal: Meine Top 3-Spiele in Q2 2022

Red Dead Redemption 2 Header

Ich möchte 2022 mit einer Reihe weitermachen, die ich 2021 angefangen habe und die einigen geholfen und mir Spaß gemacht hat. Viele Spiele bekommen hier eigene Reviews und Beiträge, manchmal geht aber auch ein gutes Spiel bei uns unter.

Manchmal spiele ich auch alte Spiele, die ich vorher übersehen habe. Und daher habe ich eine sehr subjektive Kategorie gestartet, in der ich euch am Ende eines Quartals erzähle, was meine Favoriten waren – in Form einer kurzen Top 3-Liste.

Im ersten Quartal waren das nur Neuerscheinungen und es war ein extrem starkes Quartal, jetzt habe ich mich mit älteren Spielen beschäftigt. Diese standen schon lange auf meiner Liste und da es etwas ruhiger war, konnte ich sehr viele abhaken.

Ein Spiel hat mich, und das ist kein Clickbait, komplett überrascht.

PS: Ich nutze eine Nintendo Switch, Sony PlayStation 5 und Microsoft Xbox Series X. Ihr findet hier Spiele für alle drei Plattformen (und eben auch exklusive Titel).

Ehrenplatz: Kirby und das vergessene Land

Das neue Kirby für die Nintendo Switch ist für mich das beste Kirby bisher. Es war nach Elden Ring auch sowas wie eine Wohlfühl-Pause. Es ist ehrlich gesagt sehr leicht, für mich hier und da zu leicht. Ich würde mir noch einen weiteren Modus wünschen, der es anspruchsvoller macht, das war keine große Herausforderung.

Ich hatte zwar dennoch sehr viel Spaß mit Kirby auf der Nintendo Switch OLED, aber das hat dem Spiel wohl einen Platz in den Top 3 gekostet. 50 Euro legt man ohne eine Aktion hin, ich würde hier aber vermutlich eher einen Deal abwarten.

Erwähnung: Tunic

Darauf habe ich mich nach der Demo letztes Jahr extrem gefreut und Tunic ist auch gut gemacht, aber irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen. Der Soulslike-Charakter macht es oft unnötig schwer und die Motivation geht schnell verloren.

Ich konnte Tunic vorab spielen und habe andere Projekte umgeplant, vielleicht hatte ich auch zu hohe Erwartungen. Bis heute habe ich es nicht beendet, weil bei mir trotz wirklich sehr toller Optik etwas fehlt, was ich nicht direkt beschreiben kann.

Tunic Header

Aktuell gibt es Tunic exklusiv für die Xbox und es ist im Game Pass enthalten, das finde ich super, denn so können es viele „kostenlos“ ausprobieren. Im September kommt es auch für die PlayStation, eine Switch-Version wurde bisher aber noch nicht bestätigt. Auf der Switch OLED würde Tunic aber hervorragend aussehen.

Also: Tunic ist nicht der niedliche Zelda-Ableger geworden, den ich mir erhofft habe. Es ist nicht gut ausbalanciert, die Rätsel sind nicht auf Zelda-Qualität und mir fehlt hier und da ein Feinschliff. Ich wollte es aber erwähnt haben, da sowas eben auch subjektiv ist und ich allen mit Xbox Game Pass einen Blick empfehlen kann.

Platz 3: Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077 war schon mein Tipp der Woche, daher wird das hier nicht viele überraschen. Sehr schönes Spiel, mir hat die Story viel Spaß gemacht, ich mag Night City, die Atmosphäre und die Charaktere. Schade, dass der Launch so ein Desaster war, das hier hätte ein richtig großes und gutes Spiel werden können.

Mal schauen, wie sich Cyberpunk 2077 jetzt entwickelt, nach dem Finale hatte ich jedenfalls direkt das Verlangen, dass ich wieder nach Night City möchte und werde das mit kommenden Erweiterungen sicher auch tun. Der Preis ist teilweise ein Witz, ich habe es schon für 10 Euro in Deals gesehen, 20 Euro findet man sehr häufig.

Schade für die Entwickler, aber ich will an dieser Stelle erneut betonen: Die Next-Gen-Version läuft gut, gebt dem Spiel, falls ihr damals enttäuscht wurdet, eine Chance.

Platz 2: It Takes Two

Ich habe lange überlegt, ob It Takes Two mein Platz 1 wird, denn ich wurde selten so positiv von einem Spiel überrascht. Vor allem, da EA Games der Publisher ist.

Ganz wichtig: Man kann es nur mit einer weiteren Person spielen, das hier ist kein Singleplayer-Spiel. Man spielt alle Level immer mit einer weiteren Person.

I Takes Two Header

It Take Two ist unglaublich abwechslungsreich, das ist mein Highlight. Und es hat mir und meiner Partnerin extrem viel Spaß gemacht, zusammen spielt es sich doch am Ende immer schöner, als alleine. It Takes Two ist ein gutes Erlebnis für Paare.

Für mich war es nicht unbedingt anspruchsvoll, aber auch nicht zu leicht, wie das oben erwähnte Kirby. Erwartet hier aber kein Elden Ring. Wer etwas Erfahrung mit Spielen hat, der wird It Takes Two sehr angenehm meistern können. Wir sind aber auch manchmal bei einigen Bossen gestorben und mussten diese neu starten.

Ich will gar nicht so viel zum Spiel verraten, denn in It Takes Two steckt so viel Liebe zum Details und so viel Vielfalt, dass ich nur spoilern würde. Nur eine Sache: Als ein Level kam, was quasi ein Mini-Diablo-Spiel war, wurde ich komplett überzeugt und wollte es auf Platz 1 packen. Allerdings kam dann ein unerwartetes Spiel für mich.

Platz 1: Red Dead Redemption 2

Hinweis: Nicht lesen, wenn ihr gar keine Spoiler vom Spiel wollt. Ich verrate zwar nicht die Geschichte, aber man kann sich gewisse Dinge vielleicht denken.

Red Dead Redemption 2 steht schon seit Ewigkeiten auf meiner Liste, aber ich wusste, dass die Story lang ist und hatte daher irgendwie oft keine Lust. Außerdem habe ich es mal angefangen und muss sagen: Die ersten Stunden sind langweilig.

Tut mir leid, wenn ihr das anders seht, aber nach einem guten Intro dauerte es bei mir locker 3-4 Stunden, bis ich ins Spiel kam. Doch dann war es eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe. Ich würde es in meine Top 3 aller Zeiten packen.

Das liegt aber nicht am Gameplay und der offenen Welt, ehrlich gesagt habe ich es fast komplett linear gespielt, sondern der Geschichte und der Musik. Wer es schon gespielt hat: Das war einer der besten Momente, die ich in Spielen je erlebt habe:

Und diese Szene hier ebenfalls, bei dem man ahnt, was danach kommt.

Es gibt nur wenige Spiele, die mich in meinem Leben so gepackt haben. Es gibt nur wenige „Medien“ (inklusive Filme, Bücher, etc.), die einen Charakter wie Arthur ins Leben gerufen haben und das Finale vor dem Epilog hat mich mitgenommen. Meine Augen waren auch etwas glasig, sowas passiert bei mir nicht besonders häufig.

Geschmack ist subjektiv, aber RDR2 ist für mich eines der besten Spiele aller Zeiten und Rockstar Games hat für mich ein Meisterwerk geschaffen. Die Welt hat mich da ehrlich gesagt kaum interessiert, hier geht es nur um die Story. Sie war am Anfang etwas langweilig und Standardware, doch zum Ende hin ist sie fast unschlagbar.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. max 💎

    Tunic hat mich auch überrascht und hat mich persönlich jeden Abend vor den Fernseher gefesselt!

  2. Felix 🏆

    „ Man spielt immer mit einer weiteren Person an einer Konsole, das geht auch nicht online (was aber vielleicht noch eine schöne Option wäre).“
    Natürlich geht es auch online, besonders toll mit dem Freunde Pass, mit dem ein Freund das Spiel nicht besitzen muss zum durchspielen. Habe es selbst so auf der Xbox durchgespielt mit einem Freund.

  3. KaaaFuuuKooo ☀️

    League of Legends bleibt DAS Spiel aller Zeiten.

  4. Panty 🪴

    Fand RDR2 auch mega. Schaffen wirklich nur wenige Spiele so eine Atmosphäre hinzubekommen.

  5. Tom 🏅

    > Red Dead Redemption 2 steht schon seit Ewigkeiten auf meiner Liste, aber ich wusste, dass die Story lang ist und hatte daher irgendwie oft keine Lust.

    So unterschiedlich können Menschen sein. Gerade das bringt mich dazu, ein Spiel spielen zu wollen. Ich kann mit Spielen, die nach zehn Stunden durch sind, nichts anfangen. Wenn ich mich auf ein Spiel einlassen soll, sind 100+ Stunden Pflicht. Je länger, desto besser. :)

    Für mich ist RDD2 definitiv auch eines der besten Spiele, die es je gab. Ob es bei mir für die Top 3 reichen würde, weiß ich nicht, dafür müsste ich etwas länger nachdenken. Es gibt da noch ein paar andere richtig gute Spiele, die ich sehr empfehlen kann. Teilweise sind die Spiele aber so unterschiedlich, dass es auch schwer ist, da eine Rangfolge festzulegen. Was ich für mich in jedem Fall sagen kann: Von Rockstar Games ist es das beste Spiel, noch vor jedem GTA.

    Für mich war der Epilog von RDD2 leider richtig enttäuschend und hat für mich wieder einiges vom so tollen Spielerebnis, was sich vorher so lange aufgebaut hat, eingerissen. Und wenn das Spiel mit einem negativen Eindruck endet, bleibt das als Eindruck halt leider auch bestehen, das kann ich nicht leugnen. Was ich echt schade finde, denn ansonsten war RDD2 wie gesagt echt klasse umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.