Epic Games: Infinity Blade ist unser profitabelstes Spiel bisher

Es ist glaube ich kein Geheimnis, dass der Verkauf von Smartphones und Tablets in den letzten Jahren enorm angestiegen ist und hier vor allem auch Apple ordentlich mitmischt. Das iPhone und iPad ist auch für viele Entwickler eine lukrative Plattform und Epic Games hat auf der Game Developers Conference (GDC) in Taipeh bekannt gegeben, dass ihr iOS-Hit Infinitiy Blade sogar das profitabelste Spiel in der Geschichte des Unternehmens ist. Und Epic Games kann immerhin Klassiker wie Unreal (Tournament) und Gears Of War vorweisen. Es geht hier nicht unbedingt um den gesamten Umsatz, sondern das Unternehmen betrachtet bei dieser Aussage das investierte Kapital und die Einnahmen. Hier liegt Infinity Blade und auch dessen Nachfolger vorne.

Der erste Teil von Infinitiy Blade sorgte bis Januar 2012 für insgesamt 30 Millionen Dollar Umsatz und Infinitiy Blade II lies im ersten Monat sogar 5 Millionen in die Kassen der Entwickler fließen. Man war bei Epic Games anscheinend sehr erstaunt, wie schnell das Wachstum von Smartphones und Tablets in den letzten Jahren war und wird natürlich weiterhin an dieser Strategie festhalten. In den kommenden Monaten wird mit Infinity Blade: Dungeons vermutlich der nächste Kassenschlager im App Store erscheinen. Mobile Plattformen rücken immer weiter in den Fokus von Spieleschmieden wie Epic Games oder auch Crytek, die ja mit Fibble vor ein paar Wochen ebenfalls ihr erstes Spiel für iOS veröffentlicht haben. Sweeney von Epic Games ist übrigens der Meinung, dass die Zukunft auf dem Spiele-Markt auf lange Sicht gesehen dem Freemium-Modell gehören wird.

via the verge quelle gamasutra

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.