Facebook testet Privatsphäre-Einstellungen für Kommentare

Bei Facebook könnten sich schon bald die Privatsphäre-Einstellungen von Kommentaren unter öffentlichen Beiträgen ändern lassen. Eine entsprechende Funktion befindet sich momentan bei einer kleinen Nutzergruppe im Test.

Die Kommentare unter öffentlichen Beiträgen können meist in zwei Kategorien eingeteilt werden: Sinnlose Markierungen von Freunden und Diskussionen, die kein Ende zu finden scheinen. Für die Verursacher beider Arten könnte nun allerdings eine neue Funktion interessant sein, die bei Facebook derzeit getestet wird. Ähnlich wie bei eigenen Beiträgen sollen sich auch bei Kommentaren unter öffentlichen Posts die Privatsphäre-Einstellungen ändern lassen.

Kein Spam mehr im Facebook-Feed? 😍

Facebook Comments Privacy

Quelle: The Next Web

Kann man plötzlich auswählen, dass nur Freunde oder der Urheber des Beitrags die eigenen Kommentare sehen können, dürften sich weitaus weniger Diskussionen unter Nutzern unterschiedlicher Gesinnungen ergeben und damit das Phänomen der Echo Chamber gestärkt werden. Andererseits könnten die Nutzermarkierungen nur für eben jenen markierten Freund zugänglich sein, was einem zahlreichen Spam im Facebook-Feed ersparen würde. Solange Facebook einen solchen Umgang damit allerdings nicht automatisiert, bleibt das vermutlich nur Wunschdenken…

Sollte der Test erfolgreich verlaufen und Facebook die Privatsphäreeinstellungen für Kommentare wirklich aktivieren, könnten daraus sowohl positive als auch negative Folgen entstehen. Persönlich bin ich momentan noch gespalten, wie seht ihr das?

(Bild-)Quelle: TheNextWeb

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.