Google Assistant kommt auf „smarte Displays“ und ins Auto

Hey Google Assistant Ces Header

Google hat die CES 2018 für eine Ankündigung bezüglich des Google Assistant genutzt und möchte den Dienst in diesem Jahr weiter ausbauen.

Ich habe es nun schon öfter erwähnt und die CES 2018 ist aktuell der beste Beweis: Es wird ein verdammt spannendes Jahr für digitale Assistenten. Vor allem für Alexa von Amazon und den Google Assistant. Beide Unternehmen machen aktuell richtig Druck und wollen Marktanteile erobern. Google hat im Rahmen der CES verlauten lassen, dass der Assistant in diesem Jahr auch ins Auto kommt.

Google nutzt dazu eine bereits vorhandene Plattform: Android Auto. In den USA soll der Assistant dort noch diese Woche mit einem Update auftauchen, man sagt aber nicht, wann der internationale Rollout stattfinden wird. Ich vermute der Assistant wird im Laufe des Frühjahrs auch bei uns ankommen. Bei Autos mit LTE-Anbindung soll der Assistant außerdem auch ohne Smartphone funktionieren.

Doch das ist meiner Meinung nach nicht die spannende Meldung der CES, im Blog für Android-Entwickler gibt es eine weitere Ankündigung. Der Assistant wird auf so genannte „smarte Displays“ kommen, die mit Android Things laufen.

Google Home wohl bald mit Display

Die ersten Produkte mit so einem Display sollen später in diesem Jahr kommen und Google nennt unter anderem die Partner JBL, Lenovo, LG und Sony. Aber es ist seit einigen Wochen klar, dass Google auch selbst ein einem Gadget arbeitet.

Android Things befindet sich aktuell noch in der Developer Preview, soll dann aber im Laufe des Jahres als finale Version an die Hersteller verteilt werden. Damit sind dann nicht nur Gadgets wie ein Amazon Echo Show (mit Google Assistant), sondern noch viel mehr möglich. Kurz: Der Google Assistant erobert in diesem Jahr alle mit dem Internet verbundenen Gadgets, die irgendwie auf Android basieren.

Google hat außerdem noch mal ein Video zu den Actions veröffentlicht, die es seit Oktober auch in Deutschland gibt. Es gibt jedoch eine neue Seite, auf der man die Actions durchforsten kann. Es kommen dieses Jahr außerdem viele neue Kopfhörer mit Assistant, unter anderem von Jaybird, JBL, LG und Sony. Der Google Assistant unterstützt nun über 225 Smart Home-Marken und über 1500 Geräte.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.