Google: 11 Daydream-Smartphones bis Ende des Jahres

Google hat bekannt gegeben, dass es bis Ende des Jahres 11 Smartphones mit Daydream-Support geben wird. Aktuell sind es gerade mal vier Modelle.

Daydream ist eine VR-Plattform von Google für Smartphones. Eingeführt wurde sie mit dem Pixel im letzten Jahr und dem Daydream View Headset. Wir befinden uns in der zweiten Version von Daydream und bis Ende des Jahres werden eigenständige VR-Headsets kommen. Doch nicht nur das, es wird auch neue Smartphones geben.

Die Daydream-Plattform wird bis Ende des Jahres auf 11 Smartphones verfügbar sein, so Google. Aktuell ist Daydream auf dem Google Pixel, dem Motorola Moto Z, dem Huawei Mate 9 Pro und ZTE Axon 7 verfügbar. Das Samsung Galaxy S8 und Asus ZenFone AR werden dieses Lineup bald erweitern.

Google Daydream: Nur ein Nischenprodukt?

Gehen wir mal davon aus, dass das Pixel 2 und das Galaxy Note 8 ebenfalls dabei sein werden und das neue Moto Z2 Force auch, dann sind wir bei 9 Geräten. Fehlen noch zwei Modelle. Wobei das mit dem Z2 nur eine Vermutung ist und die anderen beiden noch nicht offiziell sind. Beim Pixel 2 und Note 8 bin ich mir aber sicher.

Daydream hat irgendwie nicht so sehr an Fahrt aufgenommen, wie ich mir das am Anfang gedacht habe. Vielleicht liegt es daran, dass es keine einheitliche Plattform gibt, vielleicht ist VR, vor allem die Kombination aus Smartphone und Brille, aber auch einfach nicht das große Ding und eher ein kleines Nischenprodukt.

Ich bin mal gespannt, ob Google mit dem neuen Pixel das Thema noch mal in den Mittelpunkt rücken und etwas mehr Druck machen wird. Vielleicht hat man aber auch erkannt, dass mehr Potential bei AR (Augmented Reality) besteht. Nach der Ankündigung des ARKit würde mich ein Wandel nicht wundern.

Quelle The Verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.