Google Home Hub ist wohl das erste Gerät mit Fuchsia OS

Google Home Hub Header

Der Google Home Hub scheint das erste Modell mit Fuchsia OS zu sein, es fehlen im Moment aber noch klare Beweise. Die sollten bald folgen.

Update: Wie in den Kommentaren richtig angemerkt hat man nun auch Hinweise gefunden, die gegen Fuchsia OS sprechen.

Als Google diese Woche den Home Hub präsentierte, da sind die meisten sicher davon ausgegangen, dass es ein Gerät mit „smartem Display“ von Google ist. Das Unternehmen kündigte die Oberfläche Anfang 2018 auf der CES an und es folgten auch schnell erste Geräte von Partnern. Da der Home Hub diesen stark ähnelt sind viele von „Android Things“ als Basis ausgegangen.

Anmerkung: Die smarten Displays, die eine Touch-Oberfläche des Google Assistant anzeigen, nutzen Android Things als Basis für das OS.

Dem ist aber nicht so, Google spricht offiziell von der Cast-Plattform. Warum nutzt Google aber nicht die gleiche Plattform wie die Partner? Bei 9TO5Google hat  man mal etwas genauer recherchiert und ist zum Ergebnis gekommen: Der Home Hub könnte das erste Gadget mit Fuchsia OS sein.

Fuchsia OS als Alternative für Android

Das Team von 9TO5Google beschäftigt sich schon länger mit Fuchsia OS, im Grunde seit August 2016. Da wurde erstmals bekannt, dass das Unternehmen an einer „Alternative“ zu Android arbeitet. Im Sommer 2018 wurde berichtet, dass Fuchsia OS sogar Android ersetzen könnte.

Nun, selbst wenn es so kommt: Das dauert Jahre. Der Home Hub scheint aber zu einem Testgerät zu passen, welches 9TO5Google in der Entwicklung verfolgt hat und man kommt zum Schluss, dass es eine Art Testlauf für Fuchsia OS ist.

Der Codename für den Home Hub lautet intern Estelle und siehe da, dazu findet man Hinweise bei der Entwicklung von Fuchsia OS. Google selbst nennt es zwar anders, aber der Home Hub könnte der erste Versuch sein ein komplett neues OS, welches mal nicht auf Android basiert, zu testen. Lieber mit einem Home Hub, als mit einem Pixel 2, immerhin ist der nur ein Nischenprodukt.

Der Verkauf des Home Hub startet am 22. Oktober in den USA und ich bin mir sicher, dass wir spätestens dann weitere Details dazu bekommen werden.

Ob Android oder Fuchsia, beim Home Hub mag das keine große Rolle spielen, da die Oberfläche bei dem Gerät von Google und denen der Partner ähnlich, wenn nicht sogar gleich aussieht. Doch es wäre sehr interessant, falls dieses Gadget tatsächlich der erste Testlauf für eine neue Plattform von Google ist.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.