Google Plus unterstützt das Open Graph Protocol

Auch wenn einigen das Open Graph Protocol sicher nichts sagt, so ist es euch wahrscheinlich dennoch bereits aufgefallen. Von Facebook kennen wir dies schon eine Weile und auch Google Plus unterstützt diese zusätzlichen Meta-Informationen für Webseiten.

Das Open Graph Protocol hilft dabei, bestimmte Eckdaten einer Seite zu steuern und diese dann gezielt auszulesen. So kann man zum Beispiel als Webseitenbetreiber das Vorschaubild, den Titel oder die Beschreibung einer Webseite vorher bereits festlegen. Wird dann ein Link geteilt, liest Google Plus, oder wie gesagt auch Facebook, diese Informationen aus und stellt sie in dem jeweiligen Status dar.

Weitere Informationen zum Open Graph Protocol gibt es auf der Projekt-Webseite und wer mal schauen will, welche Infos in seiner Seite hinterlegt sind, kann dies hier tun.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Roborock S5 Max Robotersauger ausprobiert in Testberichte

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste

EMUI 10: Huawei Mate 10 Pro mit Beta für Android 10 in Europa in Firmware & OS

Tesla und Volkswagen haben keine Pläne für Kooperation in Mobilität

Google Maps mit lokalen Empfehlungen in Dienste

Apple Pay: iPhone wohl bald mit offenem NFC-Chip in Fintech

Android 10: Sony nennt Update-Plan für Xperia-Modelle in Firmware & OS

Google Play Store: Auto-Play-Videos lassen sich deaktivieren in Dienste