Google schlägt zurück: Patentklage gegen British Telecom

News

Google hat erstmals selbst Patentklage eingereicht und zwar gegen die British Telecom. Damit reagiert das Unternehmen direkt auf eine eine Patentklage der British Telecom aus dem Jahr 2011 und macht auch kein Geheimnis daraus, dass es sich hierbei um eine Reaktion darauf handelt. Im Kern dreht es sich um vier Patente, die bei Google bzw. der Google-Tochter Motorola liegen sollen. Diese Patente beschreiben Technologien zur Übertragung bei Internettelefonie und auch Möglichkeiten zur Verteilung von Lasten bei Datenübertragung im Internet.

British Telecom müsste auch erstmal belegen, dass die sechs Patentansprüche, die 2011 genannt wurde, wirklich Hand und Fuß haben, denn Google sieht das überhaupt nicht so. Demnach seien die Ansprüche bzw. Patente, die British Telecom ins Feld führt “wertlos” und würden mittlerweile auch von weiteren Firmen für Klagen gegen Google in den USA benutzt. Google betont gleichzeitig, dass das Unternehmen Patentklagen als letztes Mittel sieht und diese “um jeden Preis” vermeiden möchte. Die Klageschrift von Google kann online eingesehen werden.

Quelle Reuters cnet Danke auch Björn!


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.