Wear OS: Meine App-Empfehlungen

Ticwatch Pro 3 Header

Angefixt durch einen Tweet von Mobvoi dachte ich mir, dass es vielleicht mal wieder an der Zeit wäre, meine App-Empfehlungen für Wear OS-Apps abzugeben.

Oft ist es ja so, dass man sich eine Smartwatch gekauft oder gar eine geschenkt bekommen hat (Weihnachten ist nah!). Dann steht man da und hat eventuell gar nicht auf dem Schirm, was man abgesehen vom Uhrzeit ablesen damit nun anfangen soll.

Wear OS: Meine App-Empfehlungen

Jetzt kommt endlich Abhilfe in Form des folgenden Artikels! Es folgt eine kleine Liste an Apps, welche ich für Wear OS Smartwatches empfehlen kann. Wundert euch nicht – das Thema Sport kommt sicher zu kurz darin. Wer hierfür Tipps hat, kann diese gern in einem Kommentar abgeben.

  • Watchmaker / Facer

Ticwatch Pro 3 Watchmaker

Mit Watchmaker oder Facer könnt ihr ganz bequem über euer Smartphone oder eine Web-Oberfläche Watchfaces bzw. Ziffernblätter selbst erstellen.

Das beginnt beispielsweise mit einem Watchface mit dem Hintergrundbild eurer Liebsten plus Zeiger für die Stunden/Minuten. Ein bisschen in die jeweilige App eingearbeitet geht dass dann weiter bis zu hochkomplexen Watchfaces mit einer Darstellung vieler Sensordaten der Uhr wie z. B. Schrittzähler, Herzfrequenz, Akku der Uhr und des Handys, usw.

Leider sind beide Apps nicht ganz billig, aber wer evtl. öfter mal am Watchface rumfeilen/wechseln/… möchte, kommt ganz schnell auf den Preis, weil er sich sonst evtl. viele einzelne Watchfaces im Playstore kaufen würde.

Facer Watch Faces
Preis: Kostenlos+
  • Listens for Alexa

Ticwatch Pro 3 Alexa Listens

Diese App ist erst seit kurzem auf meiner Liste der installierten Apps auf der Uhr, aber ich liebe die Anwendung Listen for Alexa. Damit bekommt ihr Alexa auf die Google Smartwatch. Einfach auf einen Button eurer Smartwatch legen und schon könnt ihr ganz schnell in die Uhr sprechen, dass euer Licht im Wohnzimmer eingeschaltet werden soll, oder was auch immer ihr mit Alexa so in eurem smarten zu Hause steuert.

Listens for Alexa
Preis: Kostenlos+
  • Google Pay

Ticwatch Pro 3 Revolut

Google Pay ist klar keine extra App, aber sollte dennoch erwähnt werden, weil ich finde, dass bezahlen mit der Uhr manchmal super bequem ist. Dazu benötigt ihr am Ende auch nur beispielsweise eine Prepaid-Kreditkarte. Ich persönlich nutze seit langer Zeit Revolut dazu.

Die Karte wird auf der Smartwatch hinterlegt und dann ladet ihr die Karte noch mit einem Betrag eurer Wahl auf. Anschließend genügt es auf der Uhr von oben runterzuwischen und auf den erscheinenden Button “Pay” zu klicken.

Nun die Uhr ans EC-Terminal halten und sobald die Uhr vibriert hat, wurde auch schon bezahlt. Oft bekommt ihr dann auch noch sofort auf dem Smartphone in der entsprechenden Kreditkarten-App einen Hinweis über die Höhe des Betrags und den Shop etc. wo ihr die Uhr genutzt habt. Super auch, um den Überblick über diese Transaktionen zu behalten.

Info

Keine Angst übrigens bei einem etwaigen Diebstahl der Uhr. Zum einen habt ihr ja eine Prepaid-Kreditkarte mit selbst hochgeladenem verfügbaren Maximalbetrag und zum anderen registriert die Uhr, sobald sie abgelegt wurde und verlangt ein Muster oder eine PIN beim nächsten Anlegen.

  • Stocard

Ticwatch Pro 3 Stocard

Wer Karten wie eine Payback-, IKEA-, o.ä. Karte nutzt, kommt fast an der App Stocard nicht vorbei. Dort können einzelne Kundenkarten auf dem Smartphone hinterlegt werden und seit einiger Zeit werden die dort hinterlegten Karten auch auf der Wear OS Uhr angezeigt. Man benötigt also nicht mehr extra die Payback-Karte im Geldbeutel, sondern hält einfach den Strichcode auf der Uhr an das entsprechende Lesegerät im Laden. Super easy, oder?

  • Bring / Google Notizen

Ticwatch Pro 3 Bring

Ebenfalls sehr nützlich finde ich die Bring-App oder Google Notizen. Beide können mit entsprechender App auf dem Smartphone bequem befüllt werden und die einzelnen Einkaufslisten (Bring) oder andere Notizen (Google Notizen) dann auf der Uhr abgerufen werden.

Ticwatch Pro 3 Google Notizen

Schön, wenn man nicht immer extra zum Ansehen der jeweiligen Listen das Smartphone aus der Tasche rauskramen muss.

  • DB-App

Ticwatch Pro 3 Db App

In diesen wilden (Corona)-Zeiten vielleicht nicht unbedingt nötig, aber generell ein toller Tipp für Vielreisende ist die DB-App. Damit könnt ihr jederzeit am Handgelenk z. B. euer aktuelles Ticket oder den Zwischenstand der Route usw. anzeigen lassen. Auch hier wieder ohne extra das Smartphone aus der Tasche kramen zu müssen.

Einfach vor der Abreise euer Ticket in der DB-App auf dem Smartphone hinterlegen (sofern nicht eh schon damit gekauft) und die Daten können auch auf der Uhr angezeigt werden.

DB Navigator
Preis: Kostenlos
  • Google Maps

Ticwatch Pro 3 Maps

Fast schon Pflicht ist Google Maps für mich. Gerade, wenn ich in einer fremden Stadt bin, finde ich es super hilfreich, wenn mir am Handgelenk die entsprechenden Navigations-Kommandos angezeigt werden. In 100 m links abbiegen und solche Dinge kann man doch tatsächlich auch bequem auf dem kleinen Display der Smartwatch ablesen.

  • TicAufnahme oder ähnliche Alternativen

Ticwatch Pro 3 Ticaufnahme

Man ist unterwegs und hat keinen Stift parat, aber einen wichtigen Einfall, den man nicht vergessen möchte. Was liegt näher, als ein kleines Memo auf der Smartwatch zu speichern?

Einfach kurz die App auf dem Handgelenk starten und die wichtige Info in die Uhr sprechen. Ein Mikro hat jede Wear OS Smartwatch. Falls kein Speaker vorhanden ist, um eine solche Nachricht später auch wieder abspielen zu können, bieten die Apps es meist an, die Nachrichten mit dem Smartphone zu syncen. Spätestens dort können die Memos dann auch wieder abgehört werden.

Die TicWatch hat hierfür eine eigene App (TicAufnahme) installiert, aber es gibt auch massig kostenlose Alternativen im Google Playstore für alle anderen Smartwatches.

  • Infinity Loop

Ticwatch Pro 3 Infinity Loop

Zum Abschluss hab ich auch noch ein kleines Spielchen für zwischendurch im Angebot. Infinity Loop verfolgt ein sehr einfaches Spielprinzip. Man muss nur die einzelnen Elemente verbinden. Im obigen Foto muss also das Teil oben rechts noch so weit gedreht werden (angeklickt werden), bis es den Kreis vervollständigt.

Und schon geht es ans nächste Rätsel. Je länger man spielt, desto schwieriger werden logischerweise die Ursprungspositionen der Elemente.

Alarm Medikamenten-Einnahme
Preis: Kostenlos+

Falls ihr auch noch Tipps für Apps/Spiele auf der Smartwatch habt, dann gern ab damit in die Kommentare. Vielleicht können wir auf diese Weise ja noch andere Wear OS-User unterstützen.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.