HTC U Ultra und U Play: Ausgepackt und erster Eindruck

Kommende Woche wird HTC das U Ultra und U Play ins Rennen schicken. Wir haben uns die neuen Android-Modelle des Herstellers mal kurz angeschaut.

Seit gestern kann man das HTC U Ultra und HTC U Play in Deutschland kaufen. Es handelt sich dabei einmal um ein neues Spitzenmodell und ein neues Gerät für die Mittelklasse. Es sind die ersten Modelle einer neuen U-Reihe von HTC. Beide werden zum Start jedoch ohne den Sense Companion ausgeliefert.

HTC U Ultra Preisvergleich HTC U Play Preisvergleich

Die beiden Smartphones wurden im Vorfeld stark kritisiert. Das liegt auch daran, dass HTC hier auf etwas ältere Hardware setzt, allerdings aktuelle Premium-Preise ausgerufen hat. Der Straßenpreis wird in ein paar Wochen unter der UVP liegen, aber das sorgte am Tag der Präsentation nun mal für die ein oder andere Kritik.

HTC U Ultra & U Play: Der erste Eindruck

Auch ich habe die beiden Modelle kritisiert. Pünktlich zum Marktstart wollte ich es mir aber nicht nehmen lassen sie für euch auszupacken und mir einen ersten und ganz eigenen Eindruck zu machen. Ist die Kritik an den HTC-Modellen berechtigt?

Das kann ich nach so kurzer Zeit natürlich noch nicht sagen. Was ich aber nach den ersten Minuten/Stunden mit den Geräten festgestellt habe: Die Optik sieht, wenn man sie das erste Mal sieht, durchaus gut aus. Die Geräte wirken einzigartig.

Doch schon nach wenigen Minuten, ich habe das Unboxing-Video gedreht und ein paar Bilder gemacht, waren beide voll mit Fingerabdrücken. Ich bin wahrlich kein Freund von glänzenden Smartphones. Als Alternative hätte ich mir vielleicht noch ein Modell mit matter Optik gewünscht. So hätte der Käufer am Ende die Wahl.

Beide Modelle liegen aber durchaus angenehm in der Hand, wobei mir das U Ultra viel zu groß ist. Es besitzt ein 5,7 Zoll großes Display und nicht gerade das beste Display-Rahmen-Verhältnis auf dem Markt. Das gilt auch für das U Play, wobei ich das bei der Mittelklasse nicht erwarte und es dank 5,2 Zoll doch kompakt ist.

Die Modelle fallen definitiv auf. Man merkt, dass sich HTC überlegt hat, wie man sich gegen das Galaxy S8, G6 und Co im Frühjahr behaupten kann. Ich muss aber immer wieder an die UVP von 450 Euro für das U Play und 750 Euro für das U Ultra denken.

Das ist in meinen Augen einfach zu hoch angesetzt. Natürlich möchte HTC hier ein paar Euro verdienen, kann ich nachvollziehen, aber ich glaube eben nicht, dass der Markt positiv darauf reagiert. Man wird es am Ende wohl nur mit Werbung für beide Modelle schaffen und die senkt dann eben wieder die Gewinnmarge.

Mein erster Eindruck ist gemischt. Die Haptik ist gut, doch die Glanzoptik nicht so ganz mein Fall. Hinzu kommt eine etwas ältere Hardware für diesen Preis. Mag im Alltag egal sein, doch am Ende entscheidet ein Prozessor (vor allem in der Kategorie 700+ Euro), ob ein Nutzer zu Smartphone A oder B greift.

Was ich begrüße: Fingerabdrucksensor auf der Frontseite. Was ich nicht begrüße: Das zweite kleine Display über dem eigentlichen Display. Nicht mein Fall.

HTC U Ultra & U Play: Das Unboxing

 

Es würde mich freuen, wenn ihr dem Video bei YouTube einen Daumen hoch gebt. Natürlich nur, wenn es euch auch gefallen hat. Damit erkennt YouTube, dass es kein Clickbait ist.

HTC U Ultra & U Play: Erstes Fazit muss warten

Ein Fazit mag ich nach dem ersten Eindruck der kommenden Modelle noch gar nicht so richtig ziehen. Ganz zu schweigen, dass man das nach ein paar Stunden mit den Smartphones sowieso nicht kann. Ich bleibe aber dabei: HTC wird es mit dem U Play und U Ultra im Einzelhandel wegen den Preisen verdammt schwer haben.

Würde man mich aktuell fragen, ob ich eines der Modelle empfehlen kann, dann würde ich zwar nicht davon abraten, aber ich würde jedem den Tipp geben, noch den Mobile World Congress und die zahlreichen Neuankündigungen abzuwarten. Und genau das werde ich auch machen. In einer Woche sieht der Markt anders aus und in wenigen Wochen kommen viele Alternativen in den Handel.

Außerdem fehlt bei den Modellen der Sense Companion. Das soll einer der, wenn nicht sogar das Alleinstellungsmerkmal der U-Modelle sein. Ohne diese Funktion wäre ein Fazit nicht fair. Warum HTC die Modelle daher schon ohne diesen Dienst ausgeliefert hat, ist mir ein Rätsel. Man hatte es wohl wirklich eilig.

Falls ihr Fragen habt, dann könnt ihr mir gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen. Beide Modelle liegen aktuell auf meinem Schreibtisch.

HTC U Ultra Preisvergleich HTC U Play Preisvergleich

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.