HTC U12: Details zur Ausstattung und ein Zeitraum

Htc U11 Plus Header
HTC U11+

HTC hat für das Frühjahr 2018 angeblich ein U12 geplant, wobei noch unklar ist, ob es so heißen wird, intern wird es als „Imagine“ bezeichnet.

Gehen wir mal davon aus, dass HTC sein kommendes Flaggschiff U12 nennen wird. Sicher wäre ich mir da noch nicht, denn beim Spitzenmodell hatte HTC bisher nur einen gemeinsamen Nenner: Die Nummer. Am Anfang war es das HTC One M7, das M7 wurde jedoch nicht öffentlich erwähnt, dann kam das HTC One M8, bei dem ein kleines (M8) im Namen zu sehen war und dann das HTC One M9, bei dem man sich entschied den Zusatz M9 zum Teil des Marketings zu machen.

Nach den M-Modellen folgte dann das HTC 10, bei dem man sich von „One“ und „M“ verabschiedete und letztes Jahr gab es auf einmal die U-Reihe, mit dem Flaggschiff U11 und etwas später noch einem U11+. Ihr seht, so wirklich konstant war HTC bei der Vergabe der Bezeichnung nie. Das kommende Spitzenmodell könnte also das U12 sein, vielleicht hat man aber auch wieder eine neue Idee.

Intern wird das kommende Spitzenmodell als Imagine bezeichnet und wir haben es vermutlich auch schon gesehen. Aktuell stellt sich auch die Frage, ob es das letzte Flaggschiff von HTC werden könnte. Doch das ist dann ein Thema für 2019.

HTC U12: Mögliche Spezifikationen

Das HTC U12 soll mit einem 5,99 Zoll großen Display (QHD+), einem Snapdragon 845, 6 GB Arbeitsspeicher, bis zu 256 GB internem Speicher, einer Dual-Kamera mit 12 und 16 Megapixel (Sony IMX3XX Sensor), einer Frontkamera mit 8 Megapixel und einem Akku mit 3420 mAh ausgestattet sein. Dazu kommt eine IP68-Zertifizierung.

Ausgeliefert wird das U12 mit Android 8.0 und HTC Sense 10 (voller Treble-Support), Edge Sense 2.0 und HTC Face Unlock. Man hat eine Single- und Dual-SIM-Version geplant. Das Modell soll „irgendwann im April“ auf den Markt kommen, könnte also noch diesen Monat angekündigt werden. Und falls das stimmt (davon gehe ich aus, die Quelle ist zuverlässig und die Daten wurden auch kurze Zeit später von Evan Blass bestätigt), dann werden wir bald weitere Leaks sehen.

Das HTC U11 wurde übrigens erst im Mai vorgestellt, das U12 wird also demnach etwas vorgezogen. Die Dual-Kamera hat HTC außerdem schon indirekt bestätigt und ich vermute, dass man auch erwähnen wird, dass man ja eigentlich einer der ersten Hersteller mit einer solchen Kamera war. Das HTC One M8 (2014) hatte bereits eine, doch HTC hat sich schon beim One M9 (2015) wieder davon verabschiedet.

Klingt nach einem soliden Flaggschiff für 2018. Ich persönlich finde es nur schade, dass es bei der Displaygröße in etwa so groß wie das U11+ ist. Ich hatte nach dem letzten Jahr die Hoffnung, dass HTC vielleicht ein kompakteres Modell im Frühjahr und ein größeres im Herbst vorstellen wird. Aber wer weiß, vielleicht verschwindet der Displayrand vom U11+ ja auch noch, der wurde zwar schon deutlich kleiner, könnte aber auch noch weiter reduziert werden. Ich vermute jedoch, dass wir eher ein aktualisiertes HTC U11+ im April sehen werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.