Huawei 2019: Quad-Kamera, besserer Zoom, 5G, eigene Stores und mehr

Huawei Mate 20 Pro Header
Huawei Mate 20 Pro

Huawei hatte große Pläne für 2018 und hat auch für 2019 einiges geplant. Die Triple-Kamera war zum Beispiel nur der Anfang beim P20 Pro.

Für 2019 kündigt man noch mehr Innovationen bei den Smartphone-Kameras an und könnte wie Samsung auch den Schritt zu vier, oder auch mehr Kameras auf der Rückseite gehen. Der aktuelle Zoom (3x und 5x) reicht Huawei auch nicht aus, man versucht auch einen 10x-Zoom gut umzusetzen.

Huawei möchte nächstes Jahr einige Überraschungen zeigen und ich denke, dass wir beim Thema Kamera vor allem das P30 Pro im Auge behalten können.

Dazu kommen die Themen 5G, faltbare Smartphones mit flexiblen Displays und man bleibt eher bei teuren und großen Smartphones. Der Einsteigerbereich ist also weiterhin der Markt für Honor. Der EMUI bleibt man übrigens treu und ein Modell mit Android One wird es von Huawei auch nicht geben.

Huawei setzt auch 2019 weiterhin auf KI und will damit komplexe Dinge für den Nutzer so einfach wie möglich machen. Außerdem soll die Akkulaufzeit mit KI weiter optimiert werden. Doch Huawei hat einen Plan: Die Nummer 1 werden.

Huawei plant eigene Stores in Deutschland

Passend dazu hat man jetzt eine neue Kampagne gestartet, denn das Image muss verbessert werden. Meldungen wie heute kommen da nicht besonders gut an. Für die Zukunft plant man aber auch mit eigenen Flagship Stores vertreten zu sein, 2019 sollen ein Store nach Hamburg und Düsseldorf kommen.

Darüber hinaus möchte Huawei im kommenden Jahr auch die PC-Sparte mit den Laptops weiter ausbauen und sich verstärkt auf diese konzentrieren.

Die Aussage mit der Nummer 1 traf man übrigens im Januar 2017, in ein paar Wochen ist also Halbzeit. Huawei ist auf einem guten Weg, um in zwei Jahren Samsung vom Thron gestoßen zu haben. Aber Samsung wird mit dem Galaxy S10 sicher auch mal wieder vorlegen wollen.

Ich finde die Bemühungen von Huawei haben vor allem im Android-Bereich mal wieder etwas Schwung in den Markt gebracht. Für Samsung wird es immer schwieriger, aber auch Hersteller wie HTC oder Sony müssen schauen, wie sie damit umgehen. 2019 dürfte wieder ein interessantes Jahr werden.

Quelle AndroidPit (via GSMArena)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.