Huawei Mate 10 wird mit sehr dünnem Displayrand erscheinen

Huawei Mate 9 Porsche Design

Aktueller Trend von 2017: Dünne Displayränder. Samsung und LG haben hier vorgelegt und Apple wird im September ebenfalls mit von der Partie sein.

Doch auch Huawei sollte man auf dem Schirm haben, denn dort bereitet man sich schon jetzt auf den Marktstart des Huawei Mate 10 vor. Und damit möchte man das neue iPhone ins Schwitzen bringen. Richard Yu von Huawei behauptet, dass das Mate 10 ein Display haben wird, welches sich über die komplette Front erstreckt.

Das Mate 10 wird das neue iPhone außerdem bei der Akkulaufzeit, der Ladezeit des Akkus und bei der Kamera schlagen, so Yu. Das Huawei P10 ist zwar ein gutes Gerät geworden, doch das Mate 10 wird den größeren Schritt nach vorne machen.

Huawei: Abschied vom Low-Budget-Markt

Das Huawei Mate 9 wurde am 3. November 2016 vorgestellt. Es kam (inklusive einer Porsche Edition) ein paar Wochen später auf den Markt. Das Huawei Mate 8 wurde 2015 sogar erst Ende November vorgestellt und kam erst 2016 nach Europa. Man kann davon ausgehen, dass es beim Mate 10 ähnlich sein wird und das Gerät kurz vor Weihnachten in Deutschland im Einzelhandel landen wird.

Huawei hat zu Beginn des Jahres verkündet, dass man in den kommenden Jahren sowohl Apple, als auch Samsung von der Spitze ablösen möchte. Daher wird man sich auch vom Geschäft der Low-Budget-Modelle verabschieden, da der Wettkampf hier einfach zu groß und die Gewinnmarge zu gering ist. Huawei geht übrigens von 140 bis 150 Millionen verkauften Smartphones in diesem Jahr aus.

Quelle Bloomberg

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.