Huawei Mate 20 (Pro): Kirin 980 überzeugt angeblich in Benchmark

Huawei Mate 10 Pro Header
Huawei Mate 10 Pro

Das Huawei P20 Pro ist offiziell, Zeit sich über das nächste Flaggschiff aus dem Hause Huawei zu unterhalten: Das nächste Mate, es könnte Mate 20 heißen.

Spekulation von meiner Seite: Der Nachfolger des Huawei Mate 10 Pro wird Huawei Mate 20 Pro heißen, das das P10 auch den Sprung von der 10 zur 20 gemacht hat. Man wird es wieder kurz nach der IFA 2018 im September/Oktober vorstellen und auf der IFA könnte es dann wieder die Ankündigung des Kirin-SoC geben.

Falls man sich treu bleibt erwartet uns im Herbst der Kirin 980, denn das große Prozessor-Update gibt es bei Huawei im Herbst und nicht im Frühjahr. Der dürfte wohl schon im 7-nm-Verfahren gefertigt sein und KI wird höchstwahrscheinlich auch in diesem Jahr die entscheidende Rolle bei Huawei spielen.

Huawei Mate 20 Pro Antutu

Nun ist ein mögliches Benchmark-Ergebnis von AnTuTu aufgetaucht, welches mit 356.918 Punkten durchaus imposant ist. Ich bin kein Freund von Benchmarks und teste Geräte lieber im Alltag, aber das wäre ein ordentliches Zuwachs bei der Performance. Es könnte ein Fake sein, aber Huawei testet das Mate 20 (Pro) mit Sicherheit schon aktiv und es wäre nicht das erste Smartphone, welches sich ein paar Monate vor der Ankündigung in einem Benchmark bemerkbar macht.

Mit Blick auf das P20 Pro und Mate RS würde ich einfach mal spekulieren, dass es beim Mate 20 Pro eine Notch, einen Fingerabdrucksensor unter dem Display, eine Triple-Kamera und endlich auch Qi geben wird. Mal schauen, ob die 4000 mAh beim Akku bleiben, da das Mate RS jedoch ebenfalls 4000 mAh besitzt denke ich schon.

Quelle CNMO (via GSMArena)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.