IKEA TRÅDFRI: Support für HomeKit, Alexa, Google Assistant und Philips Hue ist da, farbige Lampen im Herbst

IKEA Smart Home

Die smarten Lampen von IKEA sind nun mit den digitalen Assistenten von Apple, Amazon und Google kompatibel. Es wird auch bald neue geben.

Gute Neuigkeiten für Besitzer von smarten IKEA-Lampen. Das Unternehmen hat damit begonnen das angekündigte Update für die Tradfri-Lampen zu verteilen, das Support für digitale Assistenten mitbringt. Zum Start wird Apple mit dem HomeKit, Amazon mit Alexa und Google mit dem Google Assistant unterstützt.

Die Lampen von IKEA können nach dem Update auch mit der Philips Hue Bridge gekoppelt werden, was ebenfalls für viele interessant sein dürfte. IKEA hat zudem noch verkündet, dass man das Sortiment ab Oktober erweitern und auch farbige Lampen mit ins Angebot aufnehmen wird. Details haben wir aber noch nicht.

Smarte IKEA-Lampen im Überblick →

Mit diesem Schritt werden die smarten Lampen von IKEA für viele auf einmal sehr interessant, denn das Unternehmen bietet sie für einen akzeptablen Preis an. Falls ihr euch das Angebot von IKEA anschauen wollt, dann geht es hier entlang.

Nachtrag: IKEA hat sich erneut zu Wort gemeldet und bekannt gegeben, dass es erst im Herbst soweit ist.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.