Instagram: Zoomen und Kamerawechsel während der Videoaufnahme

Bei Instagram tut sich derzeit einiges. Man hat nicht nur die Stories gestartet, Business-Funktionen vorgestellt oder Entwürfe implementiert, man schraubt auch regelmäßig an der App, um diese Funktionen zu optimieren. 

Im aktuellsten Update liest sich der Changelog hierzulande erstmal ziemlich lahm, denn die Entwickler haben ihn schlicht nicht lokalisiert und daher noch die alten Änderungsnotiz der Story-Funktion hinterlegt. So erfährt man nicht sofort, was sich im neuesten Update getan hat. Zum einen gab es jede Menge Fehlerbehebungen, welche die Stories schneller laden lassen sollen. Hier dürften auch die Abstürze der Vergangenheit angehören, die beim Posten von aus der Galerie gewählten Videos auftraten.

Neue Optionen für die Kamera

Wer etwas in seine Story posten möchte, kann dafür natürlich die in der Instagram-App integrierte Kamera-App nutzen. Diese wurde mit dem App-Update auch verbessert. Wer darüber ein Video aufnimmt, kann jetzt während der Aufnahme zoomen. Dafür einfach mit dem Finger auf dem Display bleiben und nach oben wischen.

Auch lässt sich während der Aufnahme die Kamera wechseln. Um das zu vollziehen, genügt ein Doppeltap aufs Display, während man den Aufnahmebutton fürs Video gedrückt hält. Klappte eben in meinem Test reibungslos.

mobiFlip.de könnt ihr natürlich auch bei Instagram folgen.

Instagram
Preis: Kostenlos
Instagram
Preis: Kostenlos
Instagram Stories: Der Reiz der Belanglosigkeit4. August 2016

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.