iPad mini unterstützt auch in Deutschland LTE, allerdings nur bei der Telekom

Laut einer Informationsseite von Apple unterstützt das neue iPad mini die LTE-Frequenzbänder 1, 3, 5, 13 und 25. Das bedeutet, dass man das Tablet auch in Deutschland mit LTE nutzen kann, da das Netz mit 1.800 MHz mit dabei ist. Wie beim iPhone 5 wird man das Gerät allerdings nur im Netz der Telekom und nur in den Städten mit LTE nutzen können, da die anderen Netzbetreiber die entsprechende Frequenz (noch) nicht unterstützen. E-Plus hat übrigens gerade erst mit dem Ausbau begonnen, bei o2 und Vodafone sieht es allerdings weiterhin schlecht aus, denn diese Netzbetreiber haben keine Lizenzen für das 1800er-Band. Es bleibt also ein Problem in Deutschland, wenn man Geräte von Apple mit LTE nutzen möchte, aber kein Kunde bei der Telekom ist. Die vierte Generation des iPads unterstützt auch hierzulande nicht alle LTE-Bänder, sondern nur das 1800er-Band.

Apple iPad mini bestellen

via @drmichaelspehr quelle apple

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte

simply Herbst-Special: 10 GB LTE-Datenvolumen für 14,99 Euro in News

Nissan zeigt Konzeptauto „für eine neue Ära“ in Mobilität

Sony Xperia 1 Professional Edition vorgestellt in Smartphones

Netflix: Das sind die November-Neuheiten 2019 in Unterhaltung

Huawei: Rekord von 2018 bereits geknackt in Marktgeschehen

Google Assistant: Neue Stimme landet in Deutschland in News

Freenet Mobile: Kein Anschlusspreis für LTE-Tarife in Tarife

Click to Pay: Mastercard, Visa, American Express und Discover starten Online-Bezahldienst in Fintech

Xiaomi: Neues Smartphone entdeckt in Smartphones