Lasso: Facebook soll an eigenem TikTok-Klon arbeiten

Facebook kämpft in der jungen Zielgruppe mit schwindender Beliebtheit. Um das zu ändern, soll Facebook nun einen weiteren Kopier-Versuch gestartet haben. Inspiration für eine neue App namens Lasso soll der Dienst TikTok sein, welcher bis vor Kurzem noch als Musically bekannt war.

Heute Morgen kündigte Facebook erst neue Musik-Funktionen im Stil von TikTok an, schon bald könnten diese aber auch in einer eigenständigen App verfügbar sein. Denn wie TechCrunch momentan berichtet, arbeitet man bei Facebook an einer neuen Anwendung namens Lasso, die der unter Teens beliebten Lip-Sync-App TikTok, ehemals Musically, nachempfunden sein soll.

It’s basically TikTok/Musically . It’s full-screen, built for teens, fun and funny, and focused on creation

Genaue Details über die Umsetzung von Lasso sind derzeit noch nicht bekannt, erste Statements von (ehemaligen) Mitarbeitern am Projekt lassen aber das von Facebook bekannte Vorgehen vermuten. Viele „neue“ Instagram-Funktionen wie die Stories gab es zuerst bei Snapchat und Facebook Watch wurde kürzlich erst um die Premieren erweitert – ein Feature, das bei YouTube bereits einige Zeit zuvor ausgerollt wurde.

Das Ziel, welches Facebook mit Lasso verfolgt, ist klar: Man möchte in der jungen Zielgruppe wieder beliebter werden und eine größere Rolle in ihrem (mobilen) Lifestyle spielen. Zwar steht man hier mit Instagram aktuell bereits ziemlich gut dar, dennoch möchte man auch die weitere Konkurrenz ausstechen. Neben Snapchat und YouTube hat man nun also auch TikTok ins Visier genommen.

Facebook ist gut vorbereitet

Dabei ist man gut vorbereitet: Viele für Lasso benötigte Funktionen sind bereits seit Kurzem auf Facebook verfügbar und seit Anfang des Jahres hat man einen Lizenzdeal mit vielen großen Musiklabels in der Tasche. Dieser erlaubt es Facebook- und Instagram-Nutzern beispielsweise schon heute ihre eigenen Stories mit populärer Musik zu hinterlegen.

Bislang ist noch unklar, wie weit die Entwicklung von Lasso fortgeschritten ist und wann mit einem Release gerechnet werden kann. Interessant dürfte dann werden, ob die App wirklich Erfolg haben wird. In der Vergangenheit floppten bereits „Kopien“ wie die App Slingshot, Instagram hat mit den Stories Snapchat hingegen schon lange überholt.

Quelle: TechCrunch

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.