Loch statt Notch: Ein Trend für 2019?

Samsung Galaxy S10 Loch Mockup
Samsung Galaxy S10 Mockup (Bild: Ben Geskin)

2018 ist noch nicht vorbei, aber was man schon mal als Trend abhaken kann: Die Notch. 2019 könnte ein Loch im Display die Notch ablösen.

Das hat sich bereits im Sommer mit einem Patent von Huawei angedeutet und das folgende Bild des Asus ZenFone 6 (Prototyp) zeigt ebenfalls ein Loch. Es gibt aber mehrere Prototypen, einmal mit Notch, einmal mit Loch direkt am Rand und einmal eben mit einem Loch für die Kamera in der linken oberen Ecke.

Asus Zenfone 6 Loch

Ob das ZenFone 6 nun mit Notch oder Loch erscheint wird sich zeigen, aber selbst wenn nicht, es gibt ja noch mehr Gerüchte. Auch Samsung könnte beim Galaxy S10 auf eine Notch verzichten und ein Loch im Display nutzen.

Und dieses Gerücht hat Benjamin Geskin bereits dazu veranlasst ein Galaxy S9 zu nehmen und es mal entsprechend anzupassen. Heißt: Dünnerer Rand oben und unten, weiterhin gebogenes Display an den Seiten und ein Loch:

Galaxy S10 Mockup Vergleich

So könnte also das Samsung Galaxy S10 aussehen und das könnte gleichzeitig auch ein Trend für 2019 werden. Die Notch wurde ja schon jetzt bei einigen Modellen auf die Frontkamera vorne reduziert, nun könnte der Rand rund um diese Kamera verschwinden und wir haben nun noch ein Loch.

Nachteil eines Lochs: Kein 3D-Scanner

Allerdings ergibt sich damit auch ein Problem bei Spitzenmodellen. Man kann Dinge wie Speaker und Co woanders unterbringen, aber möchte man auf einen 3D-Scanner setzen (Apple iPhone X(S), Huawei Mate 20 Pro), dann wird mehr Platz auf der Front benötigt. Die Notch ist nicht ohne Grund so breit.

Samsung soll ja eigentlich auch auf einen solchen Sensor setzen, aber wer weiß, vielleicht hat man sich am Ende doch dagegen entschieden und nutzt nur den Fingerabdrucksensor unter dem Display. Ich denke wir werden 2019 aber das ein oder andere Modell mit einem Loch statt einer Notch sehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.