Meine Top 3-Spiele im dritten Quartal 2021

Hades Xbox Header

Neues Quartal, neue Switch mit OLED-Display und neue Spiele. Doch bevor wir uns damit in den nächsten Wochen und Monaten beschäftigen, wird es wieder Zeit für meine Top 3 des dritten Quartals – ein für mich persönlich sehr gutes Quartal.

Wie immer gilt: Ich nutze alle drei aktuellen Konsolen, aber keinen PC. Ihr findet hier also Spiele, die es für mehrere oder alle Plattformen gibt, aber auch Spiele, die es exklusiv für eine Plattform gibt. Heute sind sogar zwei Exklusivtitel mit dabei.

Meine Top 3 für das erste Quartal findet ihr hier und für das zweite Quartal hier. Es wird dann am Ende des Jahres auch noch meine Jahrescharts geben, wobei ich da derzeit eine Top 5-Liste anpeile. Doch bevor wir zu meinen Spielen kommen…

Spiele, die es nicht geschafft haben

Spiele, die es nicht in die Liste geschafft haben, die ich aber gespielt habe und die ich empfehlen kann: Mario Golf macht vor allem mit mehreren Personen viel Spaß, Ghost of Tsushima ist eine klare Kaufempfehlung und nur deswegen nicht dabei, weil ich es schon einmal durchgespielt habe – es wäre sonst vielleicht auf Platz 1.

Wer Ghost of Tsushima noch nicht gespielt hat, dem kann ich den Director’s Cut ganz klar empfehlen. Wer das Spiel schon besitzt: Ich weiß nicht, ob sich diese Erweiterung lohnt. Maximal als PS5-Version mit den neuen Controller-Features.

Ascent hatte ich lange auf der Liste, es wurde erst im September abgelöst, da sich ein neues Spiel direkt den 1. Platz sichern konnte. Würde ich nicht kaufen, da es am Ende doch etwas stumpf (immer das gleiche Prinzip) war, aber im Xbox Game Pass ist es definitiv eine Empfehlung, denn genau dort habe ich Ascent auch entdeckt.

Platz 3: Zelda: Skyward Sword HD

Ich musste mich am Anfang sehr stark an die Steuerung gewöhnen und auch die alte Grafik konnte mich nicht abholen. Doch Skyward Sword ist einer der wenigen Zelda-Titel, die ich nie richtig gespielt habe und daher wollte ich das nachholen.

Nach ein paar Stunden wurde ich dann warm mit dem Spiel und es hat ehrlich gesagt die Zelda-Lücke 2021 gefüllt. Es ist definitiv nicht das beste Zelda für mich, aber es ist solide und hat mich auch mal wieder länger an die Switch gefesselt.

Nur eine Sache hat mich gestört: Man kann das Spiel zwar nun auch komplett ohne Bewegungssteuerung spielen, aber man merkt, dass es komplett darauf ausgelegt ist. Das Konzept konnte Nintendo natürlich nicht ändern, das muss man wissen.

Ich bin gar kein Freund von Bewegungssteuerung (außer ein bisschen als Hilfe beim Zielen) und vermutlich ist auch das der Grund, warum Skyward Sword nur auf Platz 3 gelandet ist. Atmosphäre und Story sind nämlich besser als ich erwartet habe.

Platz 2: Hades

Hades war lange Zeit auf Platz 1 für dieses Quartal und ich ärgere mich fast, dass ich dieses Spiel letztes Jahr ignoriert habe. Hades war 2020 exklusiv für die Switch und den PC und kam erst jetzt im Sommer für die PlayStation und Xbox raus.

Ich habe es im Xbox Game Pass gespielt, doch das ist ein Spiel, welches man ab und zu immer wieder mal eine Runde spielen kann. Vor allem auch mobil, daher werde ich es mir nicht für die Xbox, sondern für die neue OLED-Switch kaufen.

Ich habe Hades mehrmals „durchgespielt“ und auch das „echte“ Ende gesehen, danach habe ich es aber pausiert, denn ich will nicht zu viel Zeit in Hades stecken, das wiederhole ich dann auf der Switch. Hades ist sehr günstig und für mich eine ganz klare Kaufempfehlung, für Game Pass-Nutzer ist es ein Pflicht-Download.

Platz 1: Kena: Bridge of Spririts

Meine Liste für das dritte Quartal stand lange Zeit fest, doch dann kam Kena auf den letzten Metern. Das ist ein Spiel für die PlayStation und den PC. Ich habe es auf der PlayStation 5 gespielt und war vor allem von der Grafik sehr angetan.

Kena sieht extrem gut aus und zeigt die Stärke da, wo Spiele von kleineren Studios oft scheitern: Zwischensequenzen. Ember Lab ist ein Animationsstudio und Kena sieht wie ein Pixar-Film aus, den man spielen kann. Die Sequenzen sehen teilweise besser als von ganz großen AAA-Blockbustern aus und der Sound überzeugt auch.

Ich muss gestehen, dass mich die Story zwar hier und da abgeholt, aber auch nicht komplett gefesselt hat. Auch die Welt ist nicht richtig „Open World“ für mich und das Spiel recht linear. Aber das Spielerlebnis, die Kämpfe und Rätsel und das ganze „Gefühl“ haben mir sehr gut gefallen, daher ist Kena auch mein PS5-Highlight.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Felix

    Hades ist wirklich gut. Dank Gamepass auch gezockt und für gut befunden. Kena hole ich irgendwann nach, wenn es auf anderen Plattformen erscheint.

    Psychonauts 2 kann ich noch sehr empfehlen. Lange hat mich kein Spiel mehr so abgeholt. Absolute Empfehlung und im Gamepass. :)

    1. Das ist auf der Liste für Q4 und schon seit Tag 1 auf der Xbox, aber aus Zeitgründen habe ich es verschoben :)

      1. Felix

        Verständlich. Hat mich sehr positiv überrascht. :)

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.