Moto Z 2017: Neues Spitzenmodell wohl auf Bild zu sehen

Das Moto Z 2017 ist zwar noch Monate von einer Präsentation entfernt, doch Lenovo hat das Modell vermutlich schon auf dem MWC in Barcelona gezeigt.

Lenovo, wo man zukünftig wieder das Motorola-Branding nutzen will, präsentierte auf dem MWC diverse Moto Mods. Unter anderem auch einen Mod für Alexa. Ein paar Mods werden wir in den kommenden Monaten sehen, einige aber nicht.

Während der Präsentation wurde jedoch nicht nur das alte Moto Z gezeigt. Lenovo nutzte für den Slide des GamePad ein bis dato unbekanntes Gerät. Dabei handelt es sich auch nicht um das auf dem MWC vorgestellte Moto G5 (Plus).

Es ist wahrscheinlich, dass man hier einfach ein Mockup (Zeichnung, die nicht dem finalen Design entsprechen muss) des Moto Z 2017 genutzt hat. Das erkennt man unter anderem am neuen Design für den Fingerabdrucksensor.

Lenovo hat außerdem diverse Prototypen an Netzbetreiber verteilt. So zeigt Sprint zum Beispiel einen Prototypen des Moto-Gerätes, der mit einem Snapdragon 835 ausgestattet ist, um Gigabit LTE auf diversen Events zu demonstrieren.

Natürlich hat Sprint den Prototypen entsprechend eingepackt. Das Moto Z 2017 dürfte allerdings auch keine großen Designänderungen spendiert bekommen, denn die aktuellen Moto Mods müssen ja auf das Gerät passen. Lenovo hat vor ein paar Wochen bestätigt, dass die Mods noch lange Zeit kompatibel sein werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.