Motorola: Google bevorzugte uns nie

Motorola Moto X Review_MG_7694

Im August 2011 übernahm Google für 12,5 Milliarden Dollar Motorola, doch es gab für das Unternehmen nie eine besondere Behandlung, so Steve Horowitz.

Steve Horowitz gab auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona bekannt, dass man von Google nie bevorzugt wurde, wenn es um die Entwicklung ging. Man musste wie jeder andere Hersteller in der Lobby von Google warten, bevor man an die Reihe kam. Google war es anscheinend sehr wichtig, dass Motorola nicht bevorzugt wird. Er gab auch an, dass Google zwar ein erfolgreiches Motorola sehen wollte, aber keinen Druck gemacht hat. Sämtliche Innovationen kamen außerdem von Motorola selbst.

Man hätte meinen können, dass das Moto G und Moto X die ersten Modelle waren, die quasi von Google geplant wurden. Dem war allerdings nicht so. Das erfolgreiche Moto G geht also alleine auf die Kappe von Motorola. Man wünschte sich zwar eine besondere Beziehung zum Android-Team, Google hat diese aber nicht zugelassen.

„Google wanted us to be successful but never needed us to. I wish we had a special relationship with the Android team but before meetings I waited in the lobby like everyone else. We got treated like any other OEM. Google was very careful to not give us any special treatment.“

Die Aufmerksamkeit nach der Übernahme, das neue Logo und der Schriftzug „ein Google-Unternehmen“ haben vielleicht ihren Teil beigetragen, es hätte aber genauso gut sein können, dass Motorola auch ohne Google so einen Erfolg gehabt hätte. Das alles wird allerdings in Zukunft egal sein, denn Lenovo wird Motorola Mobility schon bald übernehmen und dann wird es wohl deutlich weniger Freiheiten geben.

Die Tatsache, dass Android auf Motorola-Smartphones nicht so sehr angepasst wurde und Updates schnell verteilt werden, ist übrigens ohne Druck von Google passiert. Ich hoffe mal, dass man diese Strategie bei Lenovo beibehalten wird. Steve Horowitz ist sich aber sicher, dass sich hier nichts ändern wird. Eine Absage für ein anderes OS gab es auch noch, denn laut Motorola ist Android die Nummer 1 auf dem Markt.

Doch welche Änderungen wird es unter Lenovo geben? Laut Horowitz wird man mehr Einheiten produzieren können und zu aktuelleren Technologien Zugriff haben. Das Unternehmen arbeitet bereits an neuen Smartphones, unter anderem soll es ja noch dieses Jahr ein neues Moto X geben, wie groß der Einfluss von Lenovo sein wird ist aber aktuell nur schwer abzuschätzen. Und dann steht da ja noch ein Wearable an.

via phonearena quelle v3

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.