Nach WhatsApp-Ankündigung: Threema verdreifacht Downloads

Software

Der mobile Messenger WhatsApp hat in der letzten Woche verkündet, zukünftig Daten mit dem Mutterunternehmen Facebook zu teilen. Dabei handelt es sich vor allem um Metadaten, aber auch die Handynummer wird mit einem Facebook-Account abgeglichen, um passende Werbung für Nutzer bereitzustellen.

Die Übermittlung der Daten soll sich dabei auch nicht verhindern lassen. WhatsApp-Nutzer können zwar verbieten, die Profilinformationen zur Personalisierung der Werbung und Freunde-Vorschläge einzusetzen, die Telefonnummer und Daten werden aber dennoch mit Facebook geteilt.

Threema hingegen kann ohne Angabe einer Telefonnummer genutzt werden. Somit ist eine anonyme Nutzung von Threema möglich. Zudem werden Kontakte einwegverschlüsselt übertragen und nicht gespeichert.

Über das Wochenende nach der WhatsApp-Ankündigung stiegen die täglichen Threema-Downloads deutlich an, sie haben sich mehr als verdreifacht. In absoluten Zahlen dürfte das WhatsApp nicht stören, aber man sieht, dass erste Nutzer reagieren.

via threema


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.