National Roaming für alle o2- und E-Plus-Kunden freigeschaltet

o2 Netz Header

Wie Telefónica Deutschland heute per Pressemeldung verkündet, hat man das National Roaming nun für alle o2- und E-Plus Kunden freigeschaltet.

Damit schließt man das im April gestartete und stufenweise ausgeführte Großprojekt wie geplant ab. Nun sollten auch die letzten Kunden von beiden Netzen profitieren, zumindest im UMTS-Netz, denn für LTE gilt das National Roaming noch nicht. Klar ist jetzt auch, wer noch gehofft hatte, dass er das jeweils andere Netz nutzen kann, aber noch nicht freigeschaltet wurde, braucht nun erstmal nicht mehr darauf warten.

Eine Woche o2-de+8. Mai 2015

Telefónica gibt an, dass man mit der Zusammenlegung der Netze die dichteste UMTS-Versorgung im städtischen Raum bietet, aber natürlich soll auch das ländliche Gebiet davon profitieren. Die gemeinsame UMTS-Netzinfrastruktur erreicht jetzt rund 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland, allerdings kann es hier und da auch zu Problemen kommen, wie zum  Beispiel unser Autor Oliver erleben musste.

In Zukunft wird das National Roaming auch auf das LTE-Netz ausgeweitet, dazu gibt es aber noch keinen fixen Termin. Derzeit liegt die Netzabdeckung im LTE-Netz bei rund 62 Prozent der Bevölkerung, für Ende 2016 plant Telefónica Deutschland eine Outdoor LTE-Coverage von bis zu 90 Prozent der Bevölkerung.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.