Nintendo Switch soll eine Xbox-App bekommen

Nintendo Switch Xbox Header

Microsoft arbeitet angeblich an einer Xbox-App für die Nintendo Switch und möchte damit unter anderem den eigenen Cloud-Dienst anbieten.

Wir erleben in den letzten Jahren ein offenes Microsoft und das nicht nur bei den Diensten wie Office. Auch im Bereich Gaming wird man sich nun immer weiter öffnen und es soll tatsächlich eine Xbox-App für die Switch kommen. Es wäre denkbar, dass die Ankündigung noch in diesem Jahr stattfindet.

Nintendo Switch mit Xbox-Streamingdienst

Die Idee ist, dass man den kommenden Streamingdienst von Microsoft auch auf der Switch anbieten möchte. Der Dienst könnte dann mit einem Abo verknüpft werden (Xbox Game Pass). Wir wissen, dass Microsoft offen für alle Plattformen ist, aber in diesem Fall muss immerhin auch Nintendo mitspielen.

Darüber hinaus sollen auch Xbox-Spiele für die Switch erscheinen, es ist unter anderem von „Ori and the Blind Forest“ die Rede (Trailer am Ende vom Beitrag).

Was für einige, inklusive mir, wie eine unwahrscheinliche Meldung klingen mag, wird von zwei guten und unabhängigen Quellen behauptet. Es gab gestern einen Bericht von Game Informer, die ihre Meldung auf einem Video aufbauten (und davon sprachen, dass die Quelle bei solchen Leaks zuverlässig sei).

Nintendo und Microsoft als Partner?

Zwei Dinge kamen mir direkt in den Kopf: Werden wir Ende 2019 oder Anfang 2020 womöglich technisch unmögliche Spiele wie Anthem, Gears 5 und Co sehen? Theoretisch sind damit via Streaming alle Spiele auf der Switch möglich. Die Hardware-Power wäre dann kaum noch eine Limitierung.

Aber die noch viel spannendere Frage: Viele große Unternehmen arbeiten an Cloud-Gaming, Nintendo etwa nicht? Wenn man sowas auf der Switch zulässt, dann muss man mit Microsoft zusammenarbeiten und das würde bedeuten, dass man selbst keine konkreten Pläne für einen solchen Dienst hat.

Außerdem pusht man damit die Xbox-Marke auf der eigenen Plattform und Microsoft ist auch ein Konkurrent im Gaming-Business. Es gibt Vorteile (mehr Spiele für Switch-Besitzer) und Nachteile (Xbox-Branding). Doch auch Nintendo hat sich in den letzten Jahren (vor allem seit der Wii U) verändert.

Klingt aber definitiv sehr spannend und ich bin mir sicher, dass Microsoft im Rahmen der E3 im Juni über den Streamingdienst sprechen wird. Ich vermute, dass er kommendes Jahr mit der neuen Xbox-Generation starten wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.