Switch: Nintendo muss wohl auf Zelda zum Start verzichten

Wenn die Nintendo Switch im März 2017 an den Start geht, werden Fans von Zelda vermutlich enttäuscht sein: Das neue Spiel soll sich verzögern.

Nintendo hat ein paar Titel, bei denen man sich auf treue Fans verlassen kann. Dazu gehören unter anderem Pokémon, Super Mario und Zelda. Bevor die Switch offiziell angekündigt wurde hieß es, dass wir alle drei Spiele für die Switch sehen werden.

Ein neuer Pokémon-Titel ist indirekt bestätigt worden, ein neues Super Mario auch (wir haben es außerdem schon im Trailer für die Switch gesehen) und ein neues Zelda ist seit vielen Monaten offiziell. Nintendo wollte das Spiel „Zelda: Breath of the Wild“ ursprünglich letztes Jahr veröffentlichen, verschob es dann aber auf 2016 und dann noch mal auf 2017. Es sollte ein Launch-Titel für die Switch werden.

Neues Zelda erst im Sommer 2017

Daraus wird aber vielleicht nichts, denn Nintendo sieht sich mit großen Problemen konfrontiert. Die Lokalisierung des Spiels soll Probleme machen. Das neue Zelda könnte daher erst im Sommer 2017 erscheinen. Ein Marktstart ohne das bereits angekündigte Zelda wäre ein Rückschlag für Nintendo. Ich könnte mir gut vorstellen, dass viele Fans warten und die Konsole dann erst mit Zelda kaufen werden.

Das finale Zelda für die Switch soll übrigens etwas flüssiger als die Wii U-Version laufen und schwerer als die E3-Demo für Journalisten sein. Nintendo selbst hat sich nicht dazu geäußert und wird vermutlich den 12. Januar abwarten.

Nintendo Switch ohne Zelda? Es kommt jetzt auf die anderen Spiele an, aber ich wäre vermutlich so ein Kandidat, der dann noch warten würde. Super Mario alleine (Pokémon ist für mich eher uninteressant auf der Switch) wäre jedenfalls nicht genug. Mal schauen, welche Launch-Titel Nintendo für März 2017 geplant hat. Im Moment steht neben Super Mario, wofür es noch keinen Titel gibt, noch The Elder Scrolls V: Skyrim und eine Neuauflage von Splatoon im Raum.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.