Oculus: Gear VR unterstützt ab sofort Chromecast

Oculus hat per Pressemitteilung bekanntgegeben, dass die Gear VR ab sofort auch Chromecast unterstützt. Mit der VR-Brille erlebte Inhalte können somit an einen Fernseher übertragen und dort live verfolgt werden.

Inhalte drahtlos per Chromecast-Standard an die Gear VR übertragen und dort dann in der virtuellen Realität genießen – nein, das ist es nicht, was mit der Chromecast-Unterstützung der Gear VR gemeint ist. Im Grunde handelt es sich nämlich nur um ein Update der Android-App, welches es erlaubt, die eigenen Erlebnisse endlich auch mit anderen zu teilen und dadurch verständlich zu machen. Während man mit der VR-Brille gerade ein Spiel spielt, kann das Bild per Funk ab sofort per Chromecast an einen Fernseher oder Monitor übertragen und dort live angeschaut werden.

Nach einer womöglich nötigen Aktualisierung der Oculus-App findet sich innerhalb dieser nun ein Button, mit dem sich die Übertragung an einen Chromecast starten lässt. Taucht man daraufhin in die virtuelle Realität ein, können alle anderen die Erlebnisse verfolgen und vor allem auch die Bewegungen des Brillen-Trägers nachvollziehen. Sicherlich eine nette Funktion, um Eltern und Co. die VR näherzubringen und nicht ganz so isoliert zu wirken.

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.