PlayStation 5 vs. Xbox Series X im Test: Mein Fazit für 2021

Playstation 5 Xbox Series X Vergleich

Vor ein paar Wochen ging mein Fazit nach einem Jahr mit den zwei Next-Gen-Konsolen online, aber ich wollte zum Jahresabschluss noch etwas ergänzen.

Für meinen nächsten Vergleich möchte ich mir etwas mehr Zeit lassen, da peile ich eher 1,5, vielleicht sogar die ersten 2 Jahre an. Aber in den letzten Wochen hat sich ein bisschen was getan und es gab zu dieser Reihe auch einige Kommentare.

Vorab wie immer der Hinweis: Das ist eine subjektive Reihe und kein Vergleich oder gar Kaufberatung für eine der zwei Konsolen. Es gibt keine „bessere“ Konsole, das bessere Gesamtpaket ist sehr subjektiv und von Person zu Person unterschiedlich.

Video: PlayStation 5 vs. Xbox Series X

Abonnieren-Button YouTube

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Die Spiele

In den letzten Berichten habe ich die PlayStation 5 immer etwas vor der Xbox gesehen, aber jetzt vor Weihnachten hat sich das geändert. Die PlayStation 5 war quasi nicht in Benutzung, denn die Xbox Studios haben wirklich gut abgeliefert.

Das fing direkt mit einem meiner Jahreshighlights im November an (Forza Horizon 5) und jetzt im Dezember gab es noch einen Blockbuster (Halo Infinite). Und man hatte mit dem Xbox Game Pass auch keine große Pause in den zwei Monaten.

Sei es durch It Takes Two (eines der besten Spiele 2021) im Ultimate-Abo, GTA San Andreas The Definitive Edition oder vor ein paar Tagen mit The Gunk. Sony hatte (für mich) kein Highlight kurz vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft parat.

Xbox Playstation Controller Header

Diese Highlights kamen zwar nach dem ersten Jahr der Xbox Series X, aber sie haben meine Meinung bezüglich 2021 sehr stark beeinflusst. Daher sehe ich jetzt beide Konsolen auf einem Level, jedenfalls mit Blick auf den bisherigen Zeitraum.

2022 kann das schon wieder anders aussehen, denn mit Uncharted im Januar, Horizon Forbidden West im Februar und Gran Turismo 7 im März stehen direkt drei große Blockbuster für die PS5 an. Schade, dass aber alle erst 2022 kommen.

Das restliche Jahr ist noch offen, aber mit God of War und Starfield stehen ein paar Highlights an, die sicher auch um den Titel „Spiel des Jahres“ kämpfen werden. Da werden Sony und Microsoft sicher rund um die E3 im Sommer mehr Details haben.

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Die Power

Was mir in den letzten Wochen verstärkt aufgefallen ist, woran ich mich gewöhnt habe: Die Power und die kaum vorhandenen Ladezeiten. Ich habe einen zweiten Run in Zelda: BotW gestartet und dort sind mir die Ladezeiten stark aufgefallen.

Playstation Xbox Switch Controller

Es kann nervig sein, wenn man einen Shrine besucht und mehrere Ladeszenen und Animationen anschauen muss, die Ladeszenen verschleiern. Das haben Sony und Microsoft beide sehr gut mit der Hardware in der PlayStation und Xbox gemacht.

Ein Unterschied zwischen der PlayStation 5 und Xbox Series X ist mir dabei, auch bei ein paar gleichen Spielen, die ich auf beiden Plattformen getestet habe, nie so wirklich aufgefallen. Quick Resume (direkt ins Spiel zurückspringen) bleibt aber ein tolles Feature der Xbox Series X, wenn es in die Spiele implementiert wurde.

Das dürfte Sony sehr gerne kopieren.

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Speichererweiterung

Bei der Xbox Series X habe ich schon kurze Zeit nach der Veröffentlichung den Speicher erweitert, da gibt es aber nur die Lösung von Seagate für etwas mehr als 200 Euro. Durch den Xbox Game Pass war das nötig und wird bis heute genutzt.

Die PlayStation 5 habe ich mittlerweile aber auch erweitert, denn der interne Speicher ist mit 667 GB doch etwas knapp für eine Next-Gen-Konsole. Man konnte den Speicher am Anfang aber nicht erweitern, das geht erst seit dem Update.

Für mich kam das passend zum Herbst ganz gelegen und ich wurde dann auch noch von PNY gefragt, ob ich deren SSD testen möchte. Seit ein paar Tagen habe ich also die PNY XLR8 CS3140 in der PlayStation 5, die keine 200 Euro kostet.

Playstation 5 Xbox Series X Oben Header

Der Vorteil der PS5: Man kann SSD-Erweiterungen von vielen Anbietern nutzen, was für Konkurrenz und bessere Preise sorgt. Der Nachteil der PS5: Der SSD-Speicher ist nicht so leicht zu installieren. Wobei ich aber auch ganz ehrlich sagen muss, dass die Speichererweiterung nicht komplex und in 5 Minuten erledigt ist.

Ich mag zwar die simple Lösung der Xbox Series X, bei der man das SSD-Modul einfach nur in den Slot schiebt und fertig. Aber es steht dann eben auch raus und es gibt eben nur einen Anbieter. Bei der PS5 ist das nach der Installation eleganter und die Konkurrenz sorgt schon jetzt für attraktivere Preise bei den SSDs.

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Kommentare

Ein paar Punkte tauchten hier im Blog und bei YouTube immer wieder auf und ich habe mal geschaut, welche Punkte besonders oft von Nutzern erwähnt wurden:

  1. Kompatibilität für alte Spiele: Ich erwähne so gut wie nie, dass man auf der Xbox auch die ganz alten Spiele zocken kann. Das ist schön und ja, das gibt es bei Sony nicht (kommt wohl 2022), aber es ist mir auch relativ egal. Ich spiele nur ganz selten richtig alte Klassiker, da es zu viele aktuelle Spiele gibt und mir die Zeit fehlt. Klassiker spiele ich eher als Remake oder Remaster, aber eigentlich nur bei Nintendo-Spielen. Ein altes Halo spricht mich nicht an, genauso wie das erste Uncharted, dafür darf es gerne mal ein altes Super Mario oder Zelda sein. Die Politik von Microsoft finde ich aber dennoch besser, gar keine Frage.
  2. Controller-Unterschied: Mein Lob für den DualSense-Controller der PlayStation 5 bleibt, er ist, wenn gut implementiert (leider viel zu selten) mein Highlight der Next-Gen-Konsolen. Ja, der Controller der Xbox war vorher besser, als der PS4-Controller und die neue Version ist auch sehr gut (haptisch finde ich beide sehr gut), aber ich würde mir dennoch wünschen, dass Microsoft das haptische Feedback kopiert und mit einer „Pro-Version“ der Xbox Series X nachreicht. Wenn die Spiele irgendwann alle den PS5-Controller voll nutzen, dann ist das für mich tatsächlich ein Erlebnis, was für den Kauf entscheidend sein kann.
  3. Exklusive Spiele: Die Zahl der exklusiven Spiele ist oft unwichtig, entscheidend ist für mich die Qualität. Und selbst das ist subjektiv. Der Stil der PlayStation Studios gefällt mir hier einfach etwas besser, da ich am liebsten 3rd-Person-Singleplayer-Spiele mit einer guten Stimmung und Geschichte spiele. Ich hoffe aber, dass die Xbox Studios da in Zukunft nachlegen werden. Und was für mich nicht als Argument zählt: Xbox-Spiele für den PC. Für mich sind das exklusive Xbox-Spiele, auch wenn man sie am PC spielen kann. Viele Konsolenspieler haben keinen Highend-Gaming-PC oder wie ich einen Mac. Und abgesehen davon hat Sony mittlerweile Gefallen an PlayStation-Spielen für den PC gefunden (auch wenn sie nicht direkt zum Launch kommen).
  4. Benutzeroberfläche: Das ist genauso subjektiv, wie die Spiele. Ich habe oft gehört, dass bei Sony gewisse Dinge fehlen oder nicht optimal angeordnet sind. Mag sein, stört mich aber nicht. Mir geht es um die Optik und die Animationen, wenn man eine Konsole startet. Und da gefällt mir die PlayStation 5 deutlich besser, als die Windows-Kachel-Optik der Xbox Series X.

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Fazit

Das erste Halbjahr 2021 und das zweite Halbjahr der Konsolen waren für mich gut, aber ich würde das eher mit einer 3 in Schulnoten bewerten. Man spürte doch den Einfluss der Pandemie, vor allem Sony hat einige Highlights verschieben müssen.

Microsoft war für mich jetzt zum Ende des Jahres hin deutlich besser vorbereitet und hatte immerhin auch ein paar exklusive AAA-Spiele dabei. Die fehlten bei Sony für mich komplett, dafür scheint das erste Quartal 2022 viel zu viel zu bieten.

Playstation Xbox Controller

Einen richtig klaren Favoriten konnte ich 2021 nicht finden, aber während die PS5 für mich eine Weile vorne lag, so würde ich jetzt sagen: Gleichstand. Spielt aber am Ende für viele keine Rolle, denn die Situation bleibt leider noch „angespannt“.

Wer eine Next-Gen-Konsole möchte, der muss Glück haben oder hohe Preise zahlen. Es wird leichter, ich hätte sogar ein paar Mal zuschlagen können (habe es aber nicht gemacht, damit das hoffentlich jemand bekommt, der es wirklich will), aber ein großes Zeitfenster gibt es da selten. Das könnte 2022 noch so bleiben.

Grundsätzlich finde ich es aber schön, wie viel Druck die Xbox Studios mittlerweile wieder machen und was da, vor allem zusammen mit Bethesda so alles geplant ist. Da sind mit Sicherheit noch Highlights dabei, die man bisher nicht gezeigt hat.

Playstation 5 Xbox Series X Controller Header

Sony hat viele Klassiker wie God of War, Horizon und Spider-Man in Planung, die sich wie geschnitten Brot verkaufen. Aber ich gehe davon aus, dass man es (wenn die Liefersituation irgendwann mal entspannt ist) langfristig nicht so leicht, wie mit der PlayStation 4 haben wird. Und genau diese Konkurrenz ist gut für uns Nutzer.

Fazit: 2021 war für mich, bei allen drei Konsolen, ein „okayes“ Jahr. Müsste ich hier einen Gewinner wählen, wäre es vermutlich sogar jetzt doch die Xbox Series X. Ich gehe aber davon aus, mit Blick auf das PS5-Lineup und Zelda, dass das 2022 ein sehr spannendes Battle wird. Und ich freue mich, das verfolgen zu können.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Bob 👋

    Ich habe ebenfalls alle 3 aktuellen Konsolen. Bezüglich Controller muss ich sagen das mir der pro Controller der Switch tatsächlich am besten gefällt. Ich finde das Feedback ist noch ein tick besser als bei der ps5. Der große Nachteil ist natürlich das fehlen der Analogtrigger. Bei Nintendo und Sony finde ich den Controller auch Recht "scharf". Es gibt da die eine oder andere für mich unbequeme Kante die mich stören. Von der haptik gewinnt in diesem Fall Microsoft. Aber insgesamt hatte ich auch kein Favorit. Alle 3 super Konsolen für sich betrachtet.

  2. Felix 🏅

    „Starlight“
    Ich denke du meinst das xbox exclusive Starfield.

    Und ich fand das Jahr 2021 verdammt stark. Aber gut, dank dem Gamepass Ultimate wurde mir eben nie langweilig in 2021, Nachschub gab es rund ums Jahr. Exklusivtitel haben bei der xbox zwar bis zum zweiten Halbjahr gefehlt, aber das konnte Microsoft mMn gut füllen. Sony hat mit Horizon und GT7 (Uncharted ist ja nur alter Wein in neuen Schläuchen) ja auch echte top Titel für 2022, Microsoft eben auch.

  3. Markus 👋

    Die Xbox series x gibt's gerade bei Amazon

  4. Frank 👋

    Da ich immer noch vergebens auf eine ps5 gewartet habe, gab ich es auf und entschied mich für die xbox series s. DAS WAR DER PLAN. Doch wie durch ein Wunder schaffte ich es, mir doch noch eine series x zu sichern. Und mediamarkt schaffte es sogar, sie heute, 1 Tag vor Weihnachten, zu liefern. Obwohl der ursprüngliche Liefertermin 6 Januar hieß. Ich bin echt überrascht. Da ich neu in Xbox bin muss ich mich erst zurecht finden. Sehe jedoch jetzt schon viele Sachen, die mir gefallen. Ein Urteil erlaube ich mir nicht, weil ich mich mit Xbox einfach noch zu wenig auskenne. Heute habe ich ja quasi zum ersten Mal in meinem Leben eine genutzt. Aber der game pass ist auf jedenfall ein krasses Argument. Sowas sollte Sony auch noch nachreichen. Da sind viele Spiele, auch ältere, die ich probieren möchte. Allen voran die fable Spiele.

  5. Totti 👋

    Ich hab auch beide Konsolen zuhause. Bei der ps5 hab ich aber in Verbindung mit dem LG c9 das Problem,das man nicht mit Bluetooth Kopfhörer spielen kann,da der LG bei der ps5 dann den spielemodus ausschaltet. Dann ruckelt das Bild nur noch und das Fadenkreuz zieht 3 Striche hinter sich h her.

    Ach,und gestern bei Saturn für meine Frau eine Serie x gekauft

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.