Pokémon GO: Chat-App, Zusatzakku und Zugriff auf Google-Account

Pokemon GO Logo

Neuer Tag, neue Meldungen zu Pokémon GO. Der Hype ist immer noch da und in diesem Beitrag möchte ich ein paar aktuelle Neuigkeiten zusammenfassen.

Fangen wir mit einer neuen Chat-App an, die sich GoChat nennt und für alle Spieler von Pokémon GO gedacht ist. Sie wurde von einem Entwickler namens Zarra für iOS und Android entwickelt. Er hat Pokémon GO in der Beta-Phase getestet und sich gedacht, dass genau so eine Funktion fehlt. Daher hat er die simple App gebaut.

Chat for Pokemon Go - GoChat
Preis: Kostenlos
Chat für Pokemon GO - GoChat
Preis: Kostenlos+

Die App ist sehr simpel und hat auch nicht die besten Bewertungen bekommen. Sie ist aber wohl auch sehr schnell entwickelt worden. Der aktuelle Ansturm sorgt jedoch dafür, dass der Entwickler mit hohen Serverkosten zu kämpfen hat. Zarra hat sich allerdings gegen Werbung und andere Kosten in der App entschieden, weil er das a) hasst und b) nicht mit Nintendo aneinander geraten möchte.

Zugriff auf Google-Account

Pokémon GO hat gestern übrigens auch negative Schlagzeilen gemacht, denn wer sich mit seinem Google-Account angemeldet hat, der hat den Entwicklern den vollen Zugriff auf den Account gegeben. Unter anderem auch auf Gmail.

Solche Zugriffsrechte werden für das Spiel natürlich nicht benötigt und das hat für viele verärgerte Nutzer gesorgt. Die Entwickler haben sich mittlerweile allerdings geäußert und bekannt gegeben, dass Spionage nicht ihr Ziel war und ist. Man wird sich daher um das Problem kümmern und eine Lösung finden.

Externer Akku

Und falls ihr euch jetzt alle gefragt habt (es gab tatsächlich einige Nutzer, die sich diese Frage gestellt haben), ob man das Spiel im Weltall spielen kann: Nein.

Abschließend gibt es noch einen kleinen Tipp von mir: Pokémon GO saugt mächtig am Akku, egal wie sehr man das Spiel optimiert. Wer es aktiv für ein paar Minuten spielt, kann dabei zuschauen, wie sich der Akku entlädt. Für unterwegs benötigt man oftmals einen externen Akkupack. Ich empfehle dieses gute Stück von Anker.

10.000 mAh reichen, um auch Smartphones mit großem Akku mehrmals zu laden und die Größe des Akkus ist ebenfalls akzeptabel. Er passt gut in die Hosentasche und ist meiner Meinung nach die perfekte Lösung aus portabel und Kapazität. Als Prime-Mitglied kann man hier heute außerdem auch 3 Euro sparen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung